Bravida Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rambergsvallen)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bravida Arena
Die neue Bravida Arena (Oktober 2015)
Die neue Bravida Arena (Oktober 2015)
Frühere Namen

Rambergsvallen (bis 2015)

Daten
Ort Inlandsgatan 48
SchwedenSchweden Hisingen, Gemeinde Göteborg, Schweden
Koordinaten 57° 43′ 9″ N, 11° 55′ 49″ OKoordinaten: 57° 43′ 9″ N, 11° 55′ 49″ O
Eigentümer Stadt Göteborg
Betreiber Got Event AB[1]
Eröffnung 1935
5. Juli 2015
Erstes Spiel 5. Juli 2015
BK Häcken - Helsingborgs IF 3:2
Renovierungen 1979, 1983, 2014–2015[2]
Abriss März bis April 2014
Oberfläche Kunstrasen (seit 2015)
Kosten 181 Mio. SEK
Kapazität 6.500 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Bravida Arena ist ein Fußballstadion auf der zur Gemeinde Göteborg gehörenden Insel Hisingen. Nach dem Abriss im März/April 2014 wurde das Stadion in ein reines Fußballstadion ohne eine Leichtathletikanlage umgewandelt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das alte Stadion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion wurde im Jahre 1935 eröffnet und bot auf den beiden Längstribühnen 7.000 Plätze, wovon 3.000 überdachte Sitzplätze waren. Die kleine Arena diente als Heimspielstätte des schwedischen Fußballerstligisten BK Häcken und des Viertligisten (Division 2:Västra Götland) Lundby IF (meldete allerdings im Juni 2006 Konkurs an). Als Leichtathletikstadion wurde es besonders vom IF Kville genutzt. Den Besucherrekord mit 8.379 Zuschauern hält der BK Häcken bei seinem Spiel am 10. April 2000 im Lokalderby gegen den IFK Göteborg. Das Stadion Rambergsvallen war eine von mehreren Sportanlagen, wie auch die 1958 erbaute Eissporthalle Rambergsrinken, des Sport- und Gesundheitszentrums Hisingen.

Der Neubau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im März 2014 begann der Abbruch des Rambergsvallen. Daran anschließend wurden im April des Jahres die Pfahlgründung mit 500 Pfählen und die Fundamentarbeiten gestartet. Während des Umbaus wich der BK Häcken in das Gamla Ullevi aus. Die neue Spielstätte des Vereins mit 6.500 Plätzen (erweiterbar auf 8.000) kostete ca. 181 Millionen SEK (19,5 Millionen ) kosten und im Juni 2015 übergeben werden. Für die Erneuerung der Infrastruktur um das Stadion fielen weitere Kosten an. Die neue Arena besitzt ein Kunstrasenspielfeld sowie überdachte Ränge bieten. Es erfüllt die Anforderungen der FIFA, UEFA und des schwedischen Fußballverbands SvFF.[3] Betrieben wird die Arena von der Firma Got Event AB, die im Besitz der Stadt Göteborg ist und die Sportstätten der Stadt verwaltet.[4]

Am 21. Januar 2015 wurde im Stadion der neue Name der umgebauten Spielstätte Bravida Arena enthüllt. Das Unternehmen Bravida mit Sitz in Stockholm hat die Namensrechte an der neuen Heimat des BK Häcken erworben.[5]

Am 25. Juni 2015 war Tag der offenen Tür Öppen Arena. Das Eröffnungsspiel zwischen der Heimmannschaft BK Häcken und dem Helsingborgs IF fand am 5. Juli 2015 statt.[6] Die Hausherren gewannen das Eröffnungsspiel nach zweimaligen Rückstand mit 3:2.[7] Die Partie der Allsvenskan sahen 6.049 Zuschauer.[8]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Panorama des Rambergsvallen (2012)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Bravida Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Commons: Rambergsvallen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. gotevent.se: Bravida Arena - BK Häckens nya hemmaarena (schwedisch)
  2. rambergsvallen.higab.se: Stadionprojekt (schwedisch)
  3. stadionwelt.de: „Die Stadt wollte das Design lieber im Zebra-Look“ - Interview mit dem Projektleiter Heinz Hölscher Artikel vom 11. November 2014
  4. gotevent.se: Bravida Arena - BK Häckens nya hemmaarena (schwedisch)
  5. gp.se: Klart med namnet på Häckens nya arena Artikel vom 21. Januar 2015 (schwedisch)
  6. bravidaarena.higab.se: Planen på plats på Bravida Arena Artikel vom 19. Mai 2015 (schwedisch)
  7. gp.se: Tv: Se hur Häcken vände och vann på nya arenan Artikel vom 5. Juli 2015 (schwedisch)
  8. weltfussball.de: Spielbericht BK Häcken gegen Helsingborgs IF