Strawberry Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Friends Arena)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Strawberry Arena
Nationalarenan
Das Stadion Ende Oktober 2012
Das Stadion Ende Oktober 2012
Sponsorenname(n)

Swedbank Arena (2009–2012)
Friends Arena (2012–2024)
Strawberry Arena (seit 2024)

Daten
Ort Råsta Strandväg 1
SchwedenSchweden 169 79 Solna, Stockholms län, Schweden
Koordinaten 59° 22′ 21″ N, 18° 0′ 1″ OKoordinaten: 59° 22′ 21″ N, 18° 0′ 1″ O
Eigentümer Svenska Fotbollförbundet
Gemeinde Solna
Jernhusen
PEAB
Fabege
Betreiber ASM Global
Baubeginn Dezember 2009
Eröffnung 27. Oktober 2012
Erstes Spiel 14. November 2012
SchwedenEngland 4:2
Oberfläche Naturrasen
Eisfläche
Parkett
Kosten 2,8 Milliarden SEK
(rund 326 Millionen Euro)
Architekt Berg Arkitektkontor AB
Arkitekterna Krook & Tjäder
Arkitektfirmaet C. F. Møller
Populous
Kapazität 50.000 Plätze (Fußball)
60.000 Plätze (Konzerte)
Spielfläche 105 × 68 m
Heimspielbetrieb
Veranstaltungen
Lage
Strawberry Arena (Stockholm)
Strawberry Arena (Stockholm)

Die Strawberry Arena (bis 2024 bekannt als Friends Arena) ist ein Fußballstadion mit einem schließbaren Dach in der schwedischen Gemeinde Solna, Stockholms län. Es ist die Heimspielstätte des Fußball-Erstligisten AIK Solna sowie der schwedischen Fußballnationalmannschaft. Durch das variable Dach können verschiedenste Veranstaltungen wetterunabhängig in der Arena stattfinden.

Die Bauarbeiten begannen im Dezember 2009 und wurden im Herbst 2012 abgeschlossen. Die Friends Arena ersetzt das Råsundastadion als Heimspielstätte der schwedischen Fußballnationalmannschaft der Männer und Nationalstadion. Auch der AIK zog von Råsunda in die neue Arena um. 2007 hatte die Swedbank, eine der vier großen Banken Schwedens, die Namensrechte bis 2023 erworben, weswegen das Stadion zunächst Swedbank Arena heißen sollte. Swedbank beschloss aber am 28. März 2012, die Namensrechte an die Stiftung Friends abzutreten, welche sich gegen Mobbing in Schulen und Vereinen einsetzt. Daher wurde das Stadion in Friends Arena umbenannt und unter diesem Namen eröffnet.

Die Einweihung der Arena fand am 27. Oktober 2012 statt.[1] Zu diesem Anlass gab es eine von Colin Nutley inszenierte Show mit schwedischen Musikern wie u. a. Loreen, Roxette, The Hives, Agnes Carlsson und Tomas Ledin.[2] Das erste Fußball-Länderspiel der Männer fand am 14. November 2012 statt. Dort trafen Schweden und England aufeinander. Stürmer Zlatan Ibrahimović erzielte bei dem 4:2-Sieg der Schweden nicht nur das erste Tor im Stadion, sondern gleich alle vier Tore der Hausherren. Sein Treffer per Fallrückzieher aus über 25 m zum 4:2-Endstand gilt in Fußball-Fachkreisen als legendär.[3]

Im ersten Jahr fuhr die Friends Arena ein Defizit von 22 Millionen Euro ein.[4] Zu den Gründen zählten Anlaufschwierigkeiten bei Stadionneubauten und die fehlende Umfeldbebauung, zu dem seit dem 12. November 2015 das Einkaufszentrum Mall of Scandinavia gehört. Es ist das größte Einkaufszentrum des Landes.[5] Im Dezember 2014 wurde Lagardère Unlimited der Betreiber der Arena. Der Vertrag hat zunächst eine Laufzeit von zehn Jahren.[6]

Ende Mitte Januar 2024 wurde bekannt, dass der Betreiber ASM Global und die Strawberry Hotel Group einen Sponsoringvertrag abgeschlossen haben. Diese Vereinbarung trat am 12. Juli des Jahres in Kraft. Die Friends Arena wurde in Strawberry Arena umbenannt.[7]

Lage und Ausstattung

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion liegt in der Nähe der Solnaer Pendeltåg-Haltestation, etwa sechs Kilometer vom Stockholmer Hauptbahnhof entfernt. Das alte Råsundastadion lag einen knappen Kilometer südwestlich des neuen Stadions. Neben dem Stadion befindet sich ein Parkplatz für 300 Busse und 4000 Autos. Die Arena hat bei Fußballspielen eine Kapazität von 50.000 und bei Konzerten von 60.000 Plätzen. Das schließbare Dach mit einer Fläche von 3750  lässt sich innerhalb von 15 Minuten schließen. Unter dem Dach ist ein 64 Tonnen schwerer Videowürfel mit vier LED-Bildschirmen mit je 65 m² Fläche aufgehängt.[8]

Besondere Veranstaltungen

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Innenraum der Friends Arena (März 2013)
Commons: Strawberry Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  1. Neues Nationalstadion in Schweden eröffnet (Memento vom 29. April 2018 im Internet Archive)
  2. friendsarena.se: Svenska Ögonblick – Invigning Friends Arena (Memento vom 10. November 2012 im Internet Archive) (schwedisch)
  3. Vier-Tore-Gala gegen England – Schweden-Star Ibrahimovic: Fallrückzieher aus 25 Metern. In: focus.de. dpa, 9. September 2015, abgerufen am 17. Januar 2024.
  4. Millionen-Defizit übertrifft Negativerwartungen (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive)
  5. Lisa Berthelson: ”Vi är där när Mall of Scandinavia öppnar”. In: handelsnytt.se. 12. November 2015, abgerufen am 17. Januar 2024 (schwedisch).
  6. Stadion-Betreiber für die Friends Arena (Memento vom 4. März 2016 im Internet Archive)
  7. Bradley Rial: Sweden’s national stadium to rebrand as Strawberry Arena. In: thestadiumbusiness.com. 15. Januar 2024, abgerufen am 17. Januar 2024 (englisch).
  8. Om arenan. In: friendsarena.se. Friends Arena, abgerufen am 17. Januar 2024 (schwedisch).
  9. Swedish House Mafia to Stockholm’s Friends Arena November 22, 23, 24 (Memento vom 20. Juni 2012 im Internet Archive) (englisch)
  10. Finalen av Melodifestivalen 2013 i Friends Arena (Memento vom 1. Juni 2013 im Internet Archive) (schwedisch)