BK Häcken

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
BK Häcken
Logo von BK Häcken
Basisdaten
Name Bollklubben Häcken
Sitz Göteborg, Schweden
Gründung 1940
Präsident Anders Billström
Website bkhacken.se
Erste Mannschaft
Cheftrainer Andreas Alm
Spielstätte Bravida Arena,
Göteborg
Plätze 7.000
Liga Allsvenskan
2018 5. Platz
Heim
Auswärts

Der BK Häcken (offiziell: Bollklubben Häcken) ist ein Fußballverein aus der schwedischen Stadt Göteborg, der in der höchsten Fußball-Liga in Schweden Allsvenskan spielt. Der Klub ist im Stadtteil Hisingen beheimatet.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der BK Häcken wurde am 2. August 1940 gegründet. Die Vereinsfarben sind Schwarz-Gelb. Das Stadion nennt sich Bravida Arena (bis 2015: Rambergsvallen). Den Zuschauerrekord erreichte man am 10. April 2000 mit 8.379 Zuschauern gegen IFK Göteborg, das Spiel endete 3:1 für IFK Göteborg.

Bis heute (2017) spielte BK Häcken 17 Spielzeiten in der Allsvenskan (1983, 1993–1994, 1998, 2000–2001, 2005–2006 und seit 2009). Nach dem Abstieg 2006 verpasste man mit dem vierten Platz in der Superettan 2007 nur knapp die direkte Rückkehr in die Allsvenskan. Der Aufstieg gelang schließlich in der Saison 2008 durch einen zweiten Platz in der Superettan. Damit spielt der BK Häcken seit der Saison 2009 wieder in der Allsvenskan.

Die beste Platzierung erreichte der Verein 2012 mit dem zweiten Platz in der Allsvenskan. Der BK Häcken trat daraufhin in der Qualifikation zur UEFA Europa League 2013/14 an und schied dort in der dritten Runde gegen den FC Thun aus, nachdem er sich in der zweiten Runde überraschend gegen Sparta Prag hatte durchsetzen können.

Der Verein ist der Veranstalter des jährlich stattfindenden internationalen Jugendfußballturniers Gothia Cup.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
2007/08 UEFA-Pokal 1. Qualifikationsrunde IslandIsland KR Reykjavík 2:1 1:1 (H) 1:0 (A)
2. Qualifikationsrunde SchottlandSchottland Dunfermline Athletic 2:1 1:1 (A) 1:0 (H)
1. Runde RusslandRussland Spartak Moskau 1:8 0:5 (A) 1:3 (H)
2011/12 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde LuxemburgLuxemburg UN Käerjéng 97 6:2 1:1 (A) 5:1 (H)
2. Qualifikationsrunde FinnlandFinnland FC Honka Espoo 3:0 1:0 (H) 2:0 (A)
3. Qualifikationsrunde PortugalPortugal Nacional Funchal 2:4 0:3 (A) 2:1 (H)
2013/14 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde TschechienTschechien Sparta Prag 3:2 2:2 (A) 1:0 (H)
3. Qualifikationsrunde SchweizSchweiz FC Thun 1:3 1:2 (H) 0:1 (A)
2016/17 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde IrlandIrland Cork City 1:2 1:1 (H) 0:1 (A)
2018/19 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde LettlandLettland FK Liepāja 4:2 3:0 (A) 1:2 (H)
2. Qualifikationsrunde DeutschlandDeutschland RB Leipzig 1:5 0:4 (A) 1:1 (H)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 22 Spiele, 8 Siege, 6 Unentschieden, 8 Niederlagen, 26:30 Tore (Tordifferenz −4)

Trainer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]