Ramschelbach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ramschelbach
Daten
Gewässerkennzahl DE: 26426116
Lage Pfälzerwald

Rheinland-Pfalz

Flusssystem Rhein
Abfluss über Schwarzbach → Blies → Saar → Mosel → Rhein → Nordsee
Quelle ca. 1,2 km westlich des Mosisbergs
49° 18′ 3″ N, 7° 50′ 17″ O
Quellhöhe ca. 490 m ü. NHN[1]
Mündung nach dem Schwarzbachtalweiher von links und Osten in den SchwarzbachKoordinaten: 49° 18′ 14″ N, 7° 47′ 58″ O
49° 18′ 14″ N, 7° 47′ 58″ O
Mündungshöhe ca. 337 m ü. NHN[1]
Höhenunterschied ca. 153 m
Länge 3,3 km[2]
Einzugsgebiet 3,083 km²[2]

Der Ramschelbach ist ein gut drei Kilometer langer Waldbach in der Ortsgemeinde Leimen im Landkreis Südwestpfalz im Pfälzerwald, der nach ungefähr westlichem Lauf durch das Großkirchtal kurz nach dem Schwarzbachtalweiher von links in den Schwarzbach mündet.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verlauf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ramschelbach entspringt ca. 1,2 km westlich des Mosisberg-Gipfels (610 m ü. NHN) auf etwa 490 m ü. NHN an einer Waldweggabel zwischen dem Heltersberg (ca. 595 m ü. NHN) im Norden und dem Badischköpfchen (595,6 m ü. NHN) im Süden. Er zieht durch sein sich leicht windendes Waldtal Großkirchtal zwischen den Bergrücken Hoher Heltersberg rechts und Kirchberg links etwa westwärts. Er mündet nach 3,3 km Lauf einen Steinwurf unterhalb des Staudamms des Schwarzbachtalweihers nahe dem Gemeindedreieck Leimen/Heltersberg/Trippstadt von links in den oberen Schwarzbach.

Einzugsgebiet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das etwa 3,1 km² große Einzugsgebiet liegt im Gebiet der Ortsgemeinde Leimen und im Naturpark Pfälzerwald und ist völlig bewaldet.

Natur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Quellgebiet des Bachs steht die „A.-Müller-Lärche“, eine große alte Lärche.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Kartendienst des Landschaftsinformationssystems der Naturschutzverwaltung Rheinland-Pfalz (LANIS-Karte) (Hinweise)
  2. a b GeoExplorer der Wasserwirtschaftsverwaltung Rheinland-Pfalz (Hinweise)