Raoul Verlet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raoul Verlet
Maupassant-Denkmal im Parc Monceau
Statue des Francisco José de Caldas, Plazoleta de Las Nieves, Bogotá

Charles Raoul Verlet (* 7. September 1857 in Angoulême; † 4. November 1923 in Cannes[1]) war ein französischer Bildhauer.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach zweijährigem Aufenthalt in Bordeaux trat er in die Pariser École des Beaux-Arts ein und studierte dort bei Cavalier und Barrias. Um die Jahrhundertwende lebte Verlet in Louviers.[2] 1908 wurde er Ritter der Ehrenlegion und 1910 Mitglied der Académie des Beaux-Arts.

Seine Kunst wurde auch in Lateinamerika geschätzt, wo Bronzestatuen verschiedener Freiheitshelden aus seiner Hand stehen, namentlich in Popayán, Kolumbien und in Bogotá.

Werke (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Zweiter Prix de Rome, ein Prix du Salon von 1887 für sein „Leid des Orpheus“
  • Ehrenmedaille des Salons 1900

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Raoul Verlet – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Loïc Vadelorge, Les Statues de Rouen, XIXe-XXe siècles, Rouen, 1999

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Raoul Vernet
  2. La Sculpture du XIXe siècle dans l'Eure (1820-1914), musée de Bernay, 1987.
  3. Guy Pessiot, Histoire de Rouen 1900-1939, PTC, 2004, S. 39