Rathausplatz (Hemelingen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rathausplatz Hemelingen
Bremen Wappen(Mittel).svg
Platz in Bremen
Rathausplatz Hemelingen
Rathausplatz und Rathaus Hemelingen
Basisdaten
Stadt Bremen
Stadtteil Hemelingen
Angelegt 1902
Einmündende Straßen An der Grenzpappel, Hannoversche Straße, Westerholzstraße und Autobahnzubringer Hemelingen
Nutzung
Nutzergruppen Straßenverkehr, Fußverkehr, Radverkehr

Der Rathausplatz ist ein kleiner Platz in Bremen im Stadtteil Hemelingen.

Die am Platz befindlichen Straßen wurden benannt als

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rathaus Hemelingen

Durch eine Bahnlinie und dem Beitritt des Königreiches Hannover zum Deutschen Zollverein von 1854 setzte in Hemelingen eine Industrialisierung ein, die sich seit 1888 nach dem Zollvereinsbeitritt Bremens deutlich verstärkte. 1902 wurde ein Marktplatz angelegt. Das Rathaus entstand 1906 und wurde um 1926 erweitert. Bis 1935 diente der Platz für Jahrmärkte, Feste und Sportveranstaltungen. In der Zeit des Nationalsozialismus hieß der Platz einige Jahre Adolf-Hitler-Platz (s. Liste).

Gebäude beim Platz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aladin
Alte Rettungswache Hemelingen
  • Rathausplatz Nr. 1: zweigesch. verputztes, repräsentatives Rathaus Hemelingen im Stil der Neorenaissance von 1906 mit Portalrisalit nach Plänen von Wilhelm Mackensen, um 1926 Erweiterung des Gebäudes, bis 2008 Rathaus und Ortsamt Hemelingen, nach 2011 private Nutzung für soziale Einrichtungen, Beratungsstellen und ein Restaurant,[1] Gebäude seit 2007 unter Denkmalschutz.[2]
  • Hannoversche Str. Nr. 11: zweigesch. Geschäftshaus Aladin Music Hall mit zwei Clubs
  • Hannoversche Str. Nr. 24–26: zweigesch. Bürohaus mit der Sparkasse Bremen – SB-Filiale Hemelingen
  • An der Grenzpappel Nr. 1: eingesch. und zweigesch. Alte Rettungswache Hemelingen mit viergesch. Turm; heute Rettungsdienst des ASB Bremen Arbeiter-Samariter-Bund
  • An der Grenzpappel Nr. 3: eingesch. Recycling-Hof Hemelingen,
  • Ansonsten: ein- bis zweigesch. Wohn- und Geschäftshäuser am Platzbereich.

Kunstobjekte

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Nahverkehr in Bremen passieren die Buslinien 29 (Kattenturm–Hemelingen–Neue Vahr), 40/41 (Bf Mahndorf–Hemelingen–Weserwehr) sowie 42 (Gewerbepark Hansalinie–Hemelingen–Weserwehr) die Haltestelle Glockenstraße/Bahnhof Hemelingen in der Christernstraße.

Der nahe Bahnhof Hemelingen via Gartenstraße liegt an der Bahnstrecke Münster–Bremen mit Anschluss der Zuge RE (Osnabrück Hbf–Bremen Hbf) und RS2 (Bremerhaven/Lehe–Bremen Hbf–Twistringen). RS2 ist seit 2010 eine Nord-Süd-Verbindung der Regio-S-Bahn Bremen/Niedersachsen.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Frauke Fischer: Ein Rathaus wird zum Rat-Haus. weser-kurier.de, 25. November 2012, abgerufen am 1. Dezember 2012.
  2. Denkmaldatenbank des LfD Bremen

Koordinaten: 53° 3′ 20″ N, 8° 53′ 3,4″ O