Rautavaara

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rautavaaran kunta
Wappen Karte
Wappen von Rautavaara Lage von Rautavaara in Finnland
Basisdaten
Staat: Finnland Finnland
Landschaft: Nordsavo
Verwaltungsgemeinschaft: Nordostsavo
Geographische Lage 63° 29′ N, 28° 18′ OKoordinaten: 63° 29′ N, 28° 18′ O
Fläche: 1.235,11 km²[1]
davon Landfläche: 1.151,09 km²
davon Binnengewässerfläche: 84,02 km²
Einwohner: 1.561 (31. Dez. 2020)[2]
Bevölkerungsdichte: 1,4 Ew./km²
Gemeindenummer: 687
Sprache(n): Finnisch
Website: rautavaara.fi
Tiilikkajärven kansallispuisto

Rautavaara ist eine Gemeinde im Osten Finnlands.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rautavaara liegt im Nordosten der Landschaft Nordsavo. Die Gemeinde hat 1561 Einwohner (Stand 31. Dezember 2020) auf einer Fläche von 1.235 Quadratkilometern. Rautavaara ist einsprachig finnisch.

Die Gemeinde befindet sich 100 Kilometer entfernt vom Ort Kuopio. In der Nähe liegt der Nationalpark Tiilikkajärvi.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinderat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Kommunalwahl 2017 errangen die bäuerlich-liberale Zentrumspartei und das Linksbündnis mit jeweils 5 von 17 Sitzen die meisten Abgeordneten. Knapp dahinter folgen die Sozialdemokraten mit vier Mandaten. Ebenfalls im Gemeinderat vertreten sind die Christdemokraten mit zwei Abgeordneten und die rechtspopulistischen Wahren Finnen mit einem Abgeordneten.

Zusammensetzung des Gemeinderats seit 2017
Partei Wahlergebnis 2017[3] Sitze
Finnische Zentrumspartei 27,0 % (−6,7) 5 (−1)
Linksbündnis 25,4 % (−1,0) 5 (±0)
Sozialdemokraten 21,0 % (+1,3) 4 (+1)
Christdemokraten 19,1 % (+19,1) 2 (+2)
Wahre Finnen 7,5 % (−9,9) 1 (−2)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rautavaara – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Maanmittauslaitos (finnisches Vermessungsamt): Suomen pinta-alat kunnittain 1. Januar 2010. (PDF; 199 kB)
  2. Statistisches Amt Finnland: Tabelle 11ra -- Key figures on population by region, 1990-2020
  3. Finnisches Justizministerium: Ergebnis der Kommunalwahlen 2017