Regine Mönkemeier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Regine Mönkemeier (* 7. November 1938 in Prenzlau) ist eine deutsche Schriftstellerin und Herausgeberin.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regine Mönkemeier hat Politik und Rechtswissenschaften in Hamburg studiert und das Studium mit der Ersten Juristischen Staatsprüfung abgeschlossen. Sie verfasst Lyrik, Prosa und Kritik. Gedichte und Geschichten wurden in zahlreichen Anthologien aus Wettbewerben, in Literaturzeitschriften und Künstlerbüchern veröffentlicht. 1996 gründete R. Mönkemeier den Marien-Blatt Verlag, in dem Einzeltitel und die Literaturzeitschrift Der Dreischneuß erscheinen. Darüber hinaus betreibt sie eine Marmorier- und Bleisatzwerkstatt für Handpressendrucke, in der Kunstblätter als Einblattdrucke, Buchobjekte und Leporelli entstehen. Sie ist Mitglied der GEDOK von Schleswig-Holstein und des Lübecker Autorenkreises.

Regine Mönkemeier lebt in Lübeck.

Einzeltitel (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wirkstoff Glas, Gedichte (1996)
  • Kettenware Zeit, Gedichte (1997)
  • Wind aus Nörre Winkel, Gedichte (1999)
  • Licht vom Licht, Gedichte (2000)
  • Rot sagen , Gedichte (2007)
  • Nicht nur - Fraktur, Gedichte (2009)
  • Wo alles Angang ist, Gedichte (2009)
  • Die Sechsundzwanziger, ABC-Gedichte (2010)
  • Expeditionen, Gedichte(2012)
  • STRÖMUNGEN - meerwärts Gedichte (2015)

Anthologien und Literaturzeitschriften (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Künstlerbücher (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Margit Huch und Therese Chromik (Hg.): Schattenspiegel, Gedok-Schleswig-Holstein 1997.
  • Theo Breuer (Hg.): Ein Dach aus Laub, edition bauwagen, Itzehoe 2003.
  • Klaus Bushoff (Hg.): Wilde Männer oder die Welt als Wald, Verlag der Studiengalerie Stuttgart, Stuttgart 2004.
  • Günter Guben und Klaus Bushoff (Hg.): Dann und wann auch mal galant, Verlag der Studiengalerie Stuttgart, Stuttgart 2007.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]