Reiff für die Insel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Seriendaten
OriginaltitelReiff für die Insel
ProduktionslandDeutschland
OriginalspracheDeutsch
Jahr(e)2011–2015
Produktions-
unternehmen
ARD Degeto,
Studio Hamburg GmbH
Länge90 Minuten
Episoden5
GenreKriminalkomödie
ProduktionSibylle Maddauss,
Heike Streich,
Stefan Kruppa
Erstausstrahlung27. April 2012 auf Das Erste
Besetzung

Reiff für die Insel ist eine Kriminalkomödien-Reihe der ARD mit Tanja Wedhorn in der Rolle der Anwältin Katharina Reiff, die 2011 bis 2015 erstausgestrahlt wurde.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem sie sich von ihrem untreuen Freund, einem Rechtsanwalt, getrennt hat, zieht Katharina Reiff mit ihrer Tochter Nele aus der Großstadt auf die Insel Föhr zu ihrer Mutter Marianne, die dort eine Ferienpension betreibt. Sie möchte dort in Ruhe ihr juristisches Fernstudium beenden (was ihr im Verlauf der Reihe auch gelingt) und gleichzeitig ihr Helfersyndrom in den Griff bekommen. Dies erweist sich aber als nahezu unmöglich, da ihr, auch im Rahmen ihrer Tätigkeit als Anwältin, immer wieder Leute begegnen, die ihre Hilfe benötigen. Unterstützung bekommt sie von ihrem alten Freund und ehemaligen Inselpolizisten Thies Quedens.

Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Original­titel Erstaus­strahlung Regie Drehbuch Zuschauer
1 Reiff für die Insel – Neubeginn 27. Apr. 2012 Anno Saul Marcus Hertneck & Martin Pristl 4,53 Mio.[1]
2 Reiff für die Insel – Katharina und der ganz große Fisch 25. Apr. 2013 Anno Saul Marcus Hertneck 4,50 Mio.[2]
3 Reiff für die Insel – Katharina und die Dänen 12. Sep. 2014 Oliver Schmitz Marcus Hertneck & Heike Streich 3,83 Mio.[3]
4 Reiff für die Insel – Katharina und der Schäfer 12. März 2015 Oliver Schmitz Marcus Hertneck & Heike Streich 3,58 Mio.[4]
5 Reiff für die Insel – Katharina und der große Schatz 23. Okt. 2015 Anno Saul Marcus Hertneck & Heike Streich 3,12 Mio.[5]

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Dreharbeiten erfolgten überwiegend in Nieblum und Wyk auf Föhr.[6] Als Ferienpension wird das Haus Redlefsen (Hamburger Wäldchen) gezeigt.[7]

Eine Besonderheit der Reihe sind musikalische Einlagen der Mitwirkenden am Ende des Films. Oft singt dabei Hauptdarsteller Jan-Gregor Kremp selber.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rainer Tittelbach von Tittelbach.tv urteilte zum Serienstart: „Dieser Film ist weder dem Fernsehrealismus noch einem bestimmten Genre verpflichtet. Meint man es gut mit ihm, was nicht schwer fallen sollte ob der sympathischen Besetzung und der telegenen Leichtigkeit der Inszenierung, dann lässt sich Arno Sauls TV-Stück als ein Film erkennen, in dem alles dem Spielerischen untergeordnet ist.“ Weiterhin sei Reiff für die Insel „launig, luftig, locker“.[8]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Reiff für die Insel – Neubeginn Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 2. Jan. 2018.
  2. Reiff für die Insel – Katharina und der ganz große Fisch Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 2. Jan. 2018.
  3. Reiff für die Insel – Katharina und die Dänen Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 2. Jan. 2018.
  4. Reiff für die Insel – Katharina und der Schäfer Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 2. Jan. 2018.
  5. Reiff für die Insel – Katharina und der große Schatz Einschaltquote bei quotenmeter.de, abgerufen am 2. Jan. 2018.
  6. Drehorte bei wozdaz.com, abgerufen am 2. Jan. 2018.
  7. Lage Haus Redlefsen (Hamburger Wäldchen) auf Openstreetmap.org
  8. Rainer Tittelbach: Tanja Wedhorn, Tim Bergmann, Jan-Gregor Kremp. Launig, luftig, locker – belanglos Filmkritik bei tittelbach.tv, abgerufen am 2. Jan. 2018.