Reiner Edelmann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Reiner Edelmann
Spielerinformationen
Geburtstag 19. März 1965
Geburtsort BellheimDeutschland
Größe 175 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–1982 Phönix Bellheim
1982–1983 SV Waldhof Mannheim
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1983–1985 SV Waldhof Mannheim 2 0(0)
1986–1987 SV 98 Schwetzingen
1987–1990 FC Schalke 04 94 (12)
1990–1991 Preußen Münster 34 0(8)
1991–1992 KV Kortrijk 28 0(5)
1992–1994 VfR Mannheim 36 0(3)
1994–1996 Eintracht Trier
1996–1997 TuS Koblenz
2001–2002 SV Weingarten/Pfalz 1946
2002–2003 ASV Landau
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Reiner Edelmann (* 19. März 1965 in Bellheim) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edelmann spielte in der Jugend von Phönix Bellheim, bevor er zum SV Waldhof Mannheim wechselte. Der Sprung von der Jugend ins Profilager bei Waldhof gelang Edelmann nicht, er bestritt in zweieinhalb Jahren lediglich zwei Spiele in der Bundesliga. Im Januar 1986 wechselte er zum SV 98 Schwetzingen in die Verbandsliga, stieg direkt in die Oberliga auf, wo er ein Jahr spielte und dann erneut den Sprung in die Bundesliga wagte. Er heuerte beim FC Schalke 04 an. Bei den Knappen, die zu diesem Zeitpunkt von Rolf Schafstall trainiert wurden, war er direkt Stammspieler. Das änderte sich auch beim Trainerwechsel zu Horst Franz nicht. Die Saison 1987/88 endete für Edelmann und seine Mitspieler wie Olaf Thon, Michael Klinkert und Toni Schumacher enttäuschend, sie wurden Letzter und stiegen in die 2. Bundesliga ab. Dort spielte der Angreifer die beiden folgenden Jahre, in denen der erhoffte Wiederaufstieg jedoch misslang. Danach wechselte er zum Ligarivalen Preußen Münster. Münster war gerade in die zweite Liga aufgestiegen, Edelmann war mit acht Treffern vor Ulrich Gäher erfolgreichster Torschütze seines Teams. Der SC Preußen landete zu Saisonabschluss im Mittelfeld der Liga. Die Wege von Edelmann und Münster trennten sich nach der einen Saison und er spielte ein Jahr in Belgien, in der Ersten Division bei KV Kortrijk. Edelmann kehrte nach Deutschland zurück und spielte fortan im Amateurbereich beim VfR Mannheim, Eintracht Trier, TuS Koblenz, SV Weingarten/Pfalz 1946 und ASV Landau.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]