Remo (Unternehmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Remo
Logo
Rechtsform Inc. (GmbH)
Gründung 1957 [1]
Sitz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Santa Clarita, Kalifornien
Leitung Remo Belli (CEO)
Mitarbeiter rund 320
Umsatz etwa 10 Mio Euro
Branche Musikinstrumentenbau
Produkte SchlagzeugfelleVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website remo.com

Remo ist ein US-amerikanisches Unternehmen zur Herstellung von Schlagzeugfellen aus Kunststoff.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Schlagzeuger Remo Belli begann nach dem Zweiten Weltkrieg damit zu experimentieren, Schlagzeugfelle aus Kunststoff herzustellen. Bislang bestanden Trommelfelle meist aus Schweineblasen und Tierhäuten. Diese waren aber vor allem bei schwankenden Temperaturen wenig stimmkonstant. Deshalb suchte Belli nach einem stabilen Material, dass die einmal gewählte Tonstimmung konstant hält. Dabei stieß er auf Folien aus Polyethylenterephthalat (PET), die unter anderem unter dem Namen Mylar von der Firma DuPont vertrieben wurden. Belli presste diese Folien in Aluminiumringe. Nach einem Laminiervorgang durch Erhitzen entwickelten diese Folien eine hohe Widerstandsfähigkeit und Formstabilität. Um das Aussehen eines herkömmlichen Trommelfelles zu imitieren, wurden die noch heißen Felle mit einem feinkörnigen Sand bestreut. Diese Felle erzeugen zudem einen warmen Klang der Trommel und erlauben es, mit Schlagzeug-Besen beim Wischen ein Rauschen zu erzeugen.

Belli nannte seine Trommelfelle wegen der Unempfindlichkeit gegen Temperaturschwankungen „ambassador weatherking“ und gründete 1957 die Firma Remo. Die meisten Jazzmusiker bevorzugten zu Anfang der 1960er-Jahre den Klang von Naturhäuten. Allerdings entdeckten die Rock-’n’-Roll- und Rockmusiker die äußerst stabilen Trommelfelle für sich und sorgten für Erfolg. So trug auch das Ludwig-Schlagzeug von Ringo Starr über dem Beatles Schriftzug ein Remo-Logo. Die Erfindung Remo Bellis hat entscheidenden Einfluss auf die Entwicklung der Pop und Rockmusik genommen, weil durch die Kunststofffelle ein härteres und rhythmusbetonteres Schlagzeugspiel möglich wurde. Heute sind die Bespannungen der Schlagzeuge fast ausschließlich aus PET-Material. Vielfach sind diese Felle nicht mehr besandet „coated“, sondern durchsichtig „clear“, da die ursprüngliche Besandung weggelassen wurde. Neben einer Frage der Optik ist dies vor allem auch eine Frage des Klanges. Häufig sind auch Schlagzeuge mit unterschiedlichen Kombinationen zu sehen, bei denen z.B. die Schlagfelle coated und die Resonanzfelle clear ausgeführt sind.

Produkte[Bearbeiten]

Das Unternehmen fertigt Trommelbespannungen für verschiedene Arten und Größen von Trommeln. Remo stellt neben Zubehör auch Trommeln und Schlagzeuge her, deren Kessel aus einem „Acousticon“ genannten Holzfasermaterial hergestellt sind. Herkömmliche Holzkessel für Trommeln sind für gewöhnlich aus mehreren kreuzweise gegeneinander verleimten Furnierschichten, z.T. aus verschiedenen Hölzern hergestellt. Die Trommeln von Remo sind hingegen aus einem Stück gefertigt. Das Holzfasermaterial wird in die entsprechende Größe gepresst. Dadurch soll mehr Stabilität, Maßgenauigkeit und ein besseres Resonanzverhalten entstehen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Letter From The Founder auf remo.com