Renáta Tomanová

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Renáta Tomanová Tennisspieler
Nation: TschechoslowakeiTschechoslowakei Tschechoslowakei
TschechienTschechien Tschechien
Geburtstag: 9. Dezember 1954
1. Profisaison: 1973
Rücktritt: 1987
Preisgeld: [1] US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 123:136
Karrieretitel: 0 WTA
Höchste Platzierung: 13[2]
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 120:140
Karrieretitel: 1 WTA
Höchste Platzierung: [3]
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Renáta Tomanová (* 9. Dezember 1954 in Jindřichův Hradec, damals ČSR) ist eine ehemalige tschechoslowakische Tennisspielerin.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1976 erreichte Tomanová die Endspiele im Dameneinzel bei den Australian Open und den French Open. In Paris verlor sie gegen Sue Barker und in Melbourne gegen die ehemalige Weltranglistenerste Evonne Goolagong. Nach dem Titelgewinn 1972 in Paris bei den Juniorinnen gewann sie 1978 mit ihrer Doppelpartnerin Betsy Nagelsen auch den Doppeltitel bei den Australian Open. Sie besiegten im Finale Naoko Satō und Pam Whytcross mit 7:5, 6:2. Ihren zweiten Major-Titel gewann Tomanová mit ihrem Landsmann Pavel Složil 1978 im Mixed-Wettbewerb der French Open.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. siehe Kommentar zur Doppelplatzierung
  2. Tschechische und tschechoslowakische Spieler in der Weltrangliste
  3. Angabe im WTA-Profil kann nicht stimmen; allein ihr Abschneiden bei Grand-Slam-Turnieren spricht eine andere Sprache (die Einzelposition stimmt dort ja auch nicht)