French Open 1976/Dameneinzel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
French Open 1976
Einzel: Herren Damen
Doppel: Herren Damen Mixed
Einzel: Junioren Juniorinnen
Doppel: Junioren Juniorinnen
R. Einzel: Herren Damen Quad
R. Doppel: Herren Damen Quad
French Open
Dameneinzel
197519761977
Grand Slams 1976
Dameneinzel
Australian Open
French Open
Wimbledon Championships
US Open

Dieser Artikel beschreibt das Dameneinzel der French Open 1976. Titelverteidigerin war Chris Evert.

Das Finale bestritten Sue Barker und Renáta Tomanová, das Barker in drei Sätzen gewann.

Setzliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker Sieg
02. Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland Helga Masthoff Viertelfinale

Zeichenerklärung[Quelltext bearbeiten]

  • r = Aufgabe (retired)
  • d = Disqualifikation
  • w.o. = walkover

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinale, Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale
                         
   TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová 7 7    
   Rumänien 1965Rumänien Florenta Mihai 5 6    
     TschechoslowakeiTschechoslowakei Renáta Tomanová 2 6 2
  1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker 6 0 6
   Rumänien 1965Rumänien Virginia Ruzici 3 6 2
1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Sue Barker 6 1 6  

Obere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Obere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Zweite Runde   Dritte Runde   Viertelfinale
2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Masthoff 6 6    
   Ungarn 1957Ungarn B. Klein 4 3       2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Masthoff 7 5 6  
   ItalienItalien D. Marzano 6 6        ItalienItalien D. Marzano 5 7 2  
   ArgentinienArgentinien S. M. Villaverde 4 3         2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Masthoff 1 6 7  
   AustralienAustralien C. Doerner 6 6            AustralienAustralien C. Doerner 6 0 5  
   FrankreichFrankreich O. De Roubin 2 1          AustralienAustralien C. Doerner 2 6 6
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. du Pont 6 6        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten L. du Pont 6 3 2  
   BelgienBelgien M. Van Haver 3 4         2  Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Masthoff 2 4  
   Sudafrika 1961Südafrika L. Boshoff 6 6            TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Tomanová 6 6  
   SchwedenSchweden H. Anliot 4 3          Sudafrika 1961Südafrika L. Boshoff 3 7 0  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. May 6 0 6      Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. May 6 5 6  
   Sudafrika 1961Südafrika A. McMillan 3 6 4          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. May 2 2  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Nagelsen 1 2            TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Tomanová 6 6    
   TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Tomanová 6 6          TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Tomanová 7 6  
   Sudafrika 1961Südafrika I. Kloss 6 6        Sudafrika 1961Südafrika I. Kloss 5 1    
   Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland H. Eisterlehner 3 0    

Obere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Zweite Runde   Dritte Runde   Viertelfinale
   Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien M. Jaušovec 6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Metcalf 1 1          Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien M. Jaušovec 6 6 3  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Kuykendall 6 6        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Kuykendall 3 7 6  
   AustralienAustralien C. O’Neil 4 0            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Kuykendall 6 6    
   KolumbienKolumbien I. Fernandez-De Soto 6 6            KolumbienKolumbien I. Fernandez-De Soto 4 4    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten J. Stratton 3 1          KolumbienKolumbien I. Fernandez-De Soto 6 6  
   Deutschland BundesrepublikBundesrepublik Deutschland I. Riedel 3 6 5      FrankreichFrankreich B. Simon 0 3    
   FrankreichFrankreich B. Simon 6 4 7          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Kuykendall 2 6 1
   AustralienAustralien L. Hunt 6 5 6          Rumänien 1965Rumänien F. Mihai 6 0 6
   FrankreichFrankreich F. Thibault 3 7 8        FrankreichFrankreich F. Thibault 5 1    
   AustralienAustralien J. Dimond 1 1        FrankreichFrankreich N. Fuchs 7 6    
   FrankreichFrankreich N. Fuchs 6 6            FrankreichFrankreich N. Fuchs 7 1 2
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten V. Ziegenfuss 6 4 3          Rumänien 1965Rumänien F. Mihai 6 6 6  
   AustralienAustralien J. Walker 4 6 6        AustralienAustralien J. Walker 6 6 3
   Sudafrika 1961Südafrika R. Whitehouse 6 2 3      Rumänien 1965Rumänien F. Mihai 7 2 6  
   Rumänien 1965Rumänien F. Mihai 2 6 6  

Untere Hälfte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Untere Hälfte 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Zweite Runde   Dritte Runde   Viertelfinale
   AustralienAustralien W. Turnbull 6 7    
   SchwedenSchweden I. Bentzer 2 6          NiederlandeNiederlande E. Vessies 2 3    
   NiederlandeNiederlande E. Vessies 6 6 11      AustralienAustralien W. Turnbull 6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten K. Harter 1 7 9          AustralienAustralien W. Turnbull 6 7 0  
   Brasilien 1968Brasilien M. Bueno 4 1            TschechoslowakeiTschechoslowakei M. Holubova 7 6 6  
   TschechoslowakeiTschechoslowakei M. Holubova 6 6          FrankreichFrankreich G. Lovera 6 2 5
   Sudafrika 1961Südafrika Y. Vermaak 2 1        TschechoslowakeiTschechoslowakei M. Holubova 1 6 7  
   FrankreichFrankreich G. Lovera 6 6            TschechoslowakeiTschechoslowakei M. Holubova 1 3  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Greer 7 6 1          Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici 6 6  
   Ungarn 1957Ungarn E. Szabo 6 7 6        Ungarn 1957Ungarn E. Szabo 2 3    
   Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici 6 6        Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici 6 6    
   BelgienBelgien M. Gurdal 2 2            Rumänien 1965Rumänien V. Ruzici 6 6  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Norton 6 6            Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Redondo 3 2    
   AustralienAustralien C. Matison 0 1          Vereinigte StaatenVereinigte Staaten B. Norton 7 4 2
   ArgentinienArgentinien E. Weisenberger 1 1        Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Redondo 5 6 6  
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten M. Redondo 6 6    

Untere Hälfte 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erste Runde   Zweite Runde   Dritte Runde   Viertelfinale
   FrankreichFrankreich F. Guedy 2 6 6  
   FrankreichFrankreich S. Rual 6 4 0        FrankreichFrankreich F. Guedy 2 4    
   ItalienItalien A. Rosa 7 6        ItalienItalien A. Rosa 6 6    
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten S. Mehmedbasich 5 3            ItalienItalien A. Rosa 4 1    
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich M. Tyler 4 4            TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková 6 6    
   TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková 6 6          TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková 6 2 6
   ItalienItalien M.-T. Nasuelli 5 2        UruguayUruguay F. Bonicelli 3 6 4  
   UruguayUruguay F. Bonicelli 7 6            TschechoslowakeiTschechoslowakei R. Maršíková 6 2 6
   Sudafrika 1961Südafrika B. Cuypers 0 0         1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Barker 4 6 8
   Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich G. Coles 6 6          Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich G. Coles 6 3 5  
   Spanien 1945Spanien M.-V. Baldovinos-Cibeira 5 1        Rumänien 1965Rumänien M. Simionescu 3 6 7  
   Rumänien 1965Rumänien M. Simionescu 7 6            Rumänien 1965Rumänien M. Simionescu 5 6 1
   Vereinigte StaatenVereinigte Staaten C. Martínez 3 0         1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Barker 7 2 6  
   Spanien 1945Spanien C. Perea-Alcala 6 6          Spanien 1945Spanien C. Perea-Alcala 5 6  
   AustralienAustralien N. Gregory 3 3     1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Barker 7 7    
1  Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich S. Barker 6 6    

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]