Rendezvous mit dem Tod (Film)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher TitelRendezvous mit dem Tod
OriginaltitelGolden Rendezvous
ProduktionslandSüdafrika
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr1977
Länge101 Minuten
AltersfreigabeFSK 16
Stab
RegieAshley Lazarus
DrehbuchChris Bryant
Stanley Price
Alistair MacLean
ProduktionAndre Pieterse
MusikJeff Wayne
KameraKenneth Higgins
SchnittRalph Kemplen
Besetzung

Rendezvous mit dem Tod (Originaltitel: Golden Rendezvous) ist ein auf dem gleichnamigen Roman von Alistair MacLean basierender Thriller aus dem Jahr 1977.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das zum Kreuzfahrtschiff umgebaute ehemalige Handelsschiff SS Campari kreuzt mit seinen Passagieren in der Karibik. Doch schon vor dem Auslaufen häufen sich merkwürdige Ereignisse. Zunächst konnte aufgrund von Sabotage erst verspätet in See gestochen werden, danach verschwindet ein Mitglied der Besatzung spurlos.

Schließlich wird das Schiff gekapert und zusammen mit einigen zuvor als Passagiere getarnten Kriminellen das Schiff übernommen. Die Besatzung wird gefangen genommen, darunter auch der Erste Offizier Johnny Carter, der sich als verletzt ausgibt. Es stellt sich heraus, dass es ihnen nicht um die SS Campari geht, ihr Ziel ist vielmehr ein mit Gold beladener Frachter. Zudem ist es ihnen gelungen, eine gestohlene Atombombe an Bord zu schmuggeln, mit der sie eine Erpressung im großen Stil planen.

Johnny Carter gelingt es, sich zu befreien und die Pläne der Kriminellen zu vereiteln, wobei er das Leben von Besatzung und Passagieren rettet.

Kritik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Unsicher und oberflächlich inszeniert, erreicht der brutale Film kaum die Spannung der Romanvorlage.“

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rendezvous mit dem Tod. In: Lexikon des internationalen Films. Zweitausendeins, abgerufen am 2. März 2017.