Richard Fröhlich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Richard Fröhlich
Spielerinformationen
Spitzname Richie
Geburtstag 5. Juni 1986
Geburtsort Oldendorf (Landkreis Stade), Deutschland
Größe 206 cm
Position Center
College University of Texas at San Antonio
Vereinsinformationen
Verein BBC Magdeburg
Liga ProB
Trikotnummer 0,13,44
Vereine als Aktiver
2003–2004 DeutschlandDeutschland VfL Stade
200500000 DeutschlandDeutschland Cuxhaven BasCats
200600000 DeutschlandDeutschland VfL Stade
2007–2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Citrus JC (JUCO)
2009–2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten UTSA (NCAA)
201000000 DeutschlandDeutschland Cuxhaven BasCats
201100000 DeutschlandDeutschland Uni-Riesen Leipzig
201200000 DeutschlandDeutschland BG Leitershofen/Stadtbergen
2013–2014 000 DeutschlandDeutschland BBC Magdeburg
Seit 0 2014 DeutschlandDeutschland VfL Stade

Richard Fröhlich (* 5. Juni 1986 in Oldendorf (Landkreis Stade)) ist ein deutscher Basketballspieler. Der 100 Kilogramm schwere und 2,06 m große Center gehört derzeit zum Aufgebot des Regionalligavereins VfL Stade. Zuvor spielte er unter anderem in der 2. Bundesliga.

Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fröhlich wechselte nach Stationen beim VfL Stade, für den er im Jugend- und Herrenbereich spielte, und bei den Cuxhaven BasCats (2. Bundesliga) 2007 für zwei Jahre ans Citrus College in der Nähe von Los Angeles. Dort gewann er die kalifornische Meisterschaft und wechselte anschließend an die University of Texas at San Antonio (NCAA 1). Neben dem Basketball nutzte Fröhlich seine Studienzeit in den USA, um einen Abschluss in Soziologie zu machen. 2009 erhielt er eine Einladung für die deutsche A-2-Nationalmannschaft.

Zurück in Deutschland stand er in der Saison 2010/11 im Kader der Cuxhaven BasCats. In 21 Spielen erzielte er 5,2 Punkte und 3,3 Rebounds in knapp 12 Minuten pro Spiel. In der Saison 2011/12 spielte Fröhlich für die Uni-Riesen Leipzig in der 2. Basketball-Bundesliga ProB. Er unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag in Leipzig.[1] Weitere Stationen waren BG Leitershofen/Stadtbergen (ebenfalls ProB) in der Saison 2012/13 sowie BBC Magdeburg in der 2. Basketball-Bundesliga ProA (Saison 2013/14).[2] Seit der Saison 2014/15 spielt er wieder für den Regionalligisten VfL Stade.[3]

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fröhlichs ist der Bruder der ehemaligen Nationalspielerin Linda Fröhlich.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. - Schoenen Dunk
  2. 13 Richard Fröhlich - VfL Stade Basketball. In: www.basketball-stade.de. Abgerufen am 28. November 2016.
  3. Günther Bröde: VfL Stade kooperiert mit den Eisbären Bremerhaven. In: www.abendblatt.de. Abgerufen am 28. November 2016 (de-de).

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]