Richard Mailänder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Prof. Richard Mailänder (2014)

Richard Mailänder, (* 1958 in Neunkirchen) ist ein deutscher Musikwissenschaftler, Professor und Erzdiözesankirchenmusikdirektor des Erzbistums Köln.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Richard Mailänder studierte Kirchenmusik, Musikwissenschaft und Geschichte an der Musikhochschule Köln und an der Universität zu Köln. Zunächst war er als Kirchenmusiker an der Kirche St. Margareta in Neunkirchen und von 1980 bis 1987 als Kantor an St. Pantaleon in Köln tätig. Seit dem 1. Oktober 1987 ist Richard Mailänder in der Nachfolge von Karl-Heinrich Hodes Diözesanreferent für Kirchenmusik im Erzbistum Köln.

Von 1993 bis 2002 war er Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft der Ämter und Referate für Kirchenmusik der Diözesen Deutschlands. Nach einem Lehrauftrag an der Robert Schumann Hochschule Düsseldorf lehrt er derzeit an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, wo er 2014 zum Honorarprofessor ernannt wurde.[1] Mailänder ist Gründer und Leiter des Figuralchors Köln.[2]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Rahmen seiner kirchenmusikalischen Arbeit veröffentlichte Richard Mailänder zahlreiche Beiträge in Zeitschriften und Büchern zu Fragen der Kirchenmusik, insbesondere zur Chorarbeit.

  • Er ist (Mit-)Herausgeber thematischer Chorbücher: Chorbuch Advent, Chorbuch Ostern, Kölner Chorbuch-Abendlob/Evensong und Chorbuch a tre (Carus-Verlag) zum neuen Gotteslob.
  • Basiswissen Kirchenmusik. Ein ökumenisches Lehr- und Lernbuch in vier Bänden mit DVD und Registerband zur Grundausbildung und Berufsbegleitung evangelischer und katholischer Kirchenmusikerinnen und Kirchenmusiker. Carus-Verlag, Stuttgart 2009.
    • Band 1: Theologie – Liturgiegesang. Hrsg. von Richard Mailänder und Britta Martini, ISBN 978-3-89948-122-8.
  • Neue Klanggewänder für Hymnen. Gedanken zur Melodiensuche und -findung für das neue GGB am Beispiel der Hymnen. In: Musica sacra Nr. 2, 2015, S. 66–68.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Newsletter 5/2014 der Musikhochschule Köln (Memento des Originals vom 29. September 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.hfmt-koeln.de
  2. Vita auf Stifts-Chor-Bonn.de