Richter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
QS-Recht

Dieser Artikel wurde wegen formaler oder inhaltlicher Mängel in der Qualitätssicherung Recht zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität von Artikeln aus dem Themengebiet Recht auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion! (+)
Begründung: Dieser Überblicksartikel ist derzeit noch ein Stub, es fehlt ein international gültiger Text; geschichtliche Entwicklung, Synopsis, etc. --Michileo (Diskussion) 04:19, 18. Jul. 2013 (CEST)

Dieser Artikel befasst sich mit dem Beruf Richter. Für weitere Bedeutungen siehe Richter (Begriffsklärung).
Richterin ist eine Weiterleitung auf diesen Artikel. Zur 1885 veröffentlichten Novelle von Conrad Ferdinand Meyer siehe Die Richterin.

Ein Richter (Lehnübersetzung aus lat. rector „Leiter, Führer“) ist Inhaber eines öffentlichen Amtes bei einem Gericht, der Aufgaben der Rechtsprechung wahrnimmt.

Rechtslage in einzelnen Staaten[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Richter – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
 Wiktionary: Richter – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!