Robert Kern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert James Kern (* 29. März 1885 in Iowa; † 30. Mai 1972 in Orange, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Filmeditor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Robert Kern begann seine Karriere im Bereich Filmschnitt in den frühen 1920er Jahren. Der 1934 gedrehte Film In goldenen Ketten bedeutete die erste Zusammenarbeit mit dem Regisseur Clarence Brown, viele weitere gemeinsame Projekte folgten. Zwei andere Regisseure mit denen Kern häufig zusammenarbeitete, waren W. S. Van Dyke sowie Robert Z. Leonard.

Für den 1944 gedrehten Kinderfilm Kleines Mädchen, großes Herz wurde Robert Kern im darauf folgenden Jahr mit dem Oscar ausgezeichnet. Eine erste Nominierung für diesen Preis hatte er bereits 1936 für den Film David Copperfield erhalten.

Seine letzte Arbeit als Editor erfolgte 1952 mit dem Filmdrama Schiff ohne Heimat, daran anschließend setzte er sich zur Ruhe.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]