Ron Chernow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ronald S. Chernow (* 1949 in Brooklyn, New York City) ist ein US-amerikanischer Journalist und Biograf.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ronald Chernow studierte jeweils Englische Literatur an der Yale University und der Cambridge University. Anschließend arbeitete er von 1973 bis 1982 als Freier Journalist. Ab Anfang der 1980er arbeitete er für die Denkfabrik The Century Foundation und leitete dort das Ressort der Finanzpolitischen Studien. Von diesem Ausgangspunkt aus veröffentlichte er mit seinen ersten beiden Büchern The House of Morgan: An American Banking Dynasty and the Rise of Modern Finance (1990) und The Warburgs (1993) sowie seiner 1997 erschienenen Essaysammlung The Death of the Banker drei Werke über das Themengebiet Banken. Seine Biografie über die Dynastie des Bankiers J. P. Morgan wurde mit einem National Book Award ausgezeichnet und seine Chronik über die deutsch-jüdische Bankiersfamilie Warburg wurde in deutscher Sprache unter dem Titel Die Warburgs: Odyssee einer Familie veröffentlicht.

Seine 1998 veröffentlichte Biografie über John D. Rockefeller wurde von Time und The New York Times jeweils als eines der zehn besten Bücher des Jahres ausgezeichnet. Einen George Washington Book Prize erhielt er für seine 2004 erschienene gleichnamige Biografie über den Gründervater der Vereinigten Staaten, Alexander Hamilton (das Buch inspirierte Lin-Manuel Miranda zu seinem Erfolgsmusical Hamilton). Mit einem Pulitzer-Preis für die Beste Biografie erhielt er als Auszeichnung für seine Biografie über George Washington im Jahr 2011 den bisher bedeutendsten Buchpreis. Für 2015 erhielt er die National Humanities Medal.

Zuletzt schrieb Chernow an einer Biografie über Ulysses S. Grant.

Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • The House of Morgan: An American Banking Dynasty and the Rise of Modern Finance (1990)
  • The Warburgs (1993)
  • The Death of the Banker (1997)
  • Titan: The Life of John D. Rockefeller, Sr. (1998)
    • John D. Rockefeller: Die Karriere des Wirtschaftstitanen, TM-Börsenverlag 2000, 252 Seiten, ISBN 3-930851-39-3
  • Alexander Hamilton (2004)
  • Washington: A Life (2010)
  • Grant (2017)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]