Lin-Manuel Miranda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Miranda (März 2016)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Singles[1][2]
Love Make the World Go Round (mit Jennifer Lopez)
  US 72 30.07.2016 (1 Wo.)
We Know the Way (mit Opetaia Foa'i)
  US 93Platin 17.12.2016 (2 Wo.)
Almost Like Praying (mit Artists for Puerto Rico)
  US 20 28.10.2017 (1 Wo.)
Found / Tonight (mit Ben Platt)
  US 49 31.03.2018 (1 Wo.)

Lin-Manuel Miranda (* 16. Januar 1980 in New York) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, Komponist, Songwriter und Rapper. Er ist Komponist und Texter der mehrfach ausgezeichneten Musicals In the Heights und Hamilton. 2015 wurde Miranda in den MacArthur Fellowship aufgenommen.[3]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Miranda wuchs als Sohn puerto-ricanischer Eltern in Manhattan auf und studierte an der Wesleyan University. Im zweiten Jahr seines Studiums begann er die Arbeit an In the Heights.[4] Das Musical verbindet lateinamerikanische Musikstile und Hip-Hop mit herkömmlicher Musical-Musik.[5] Es thematisiert den Einfluss von Gentrifizierung und Aufwärtsmobilität auf ein Einwandererviertel.[3] Eine frühe Variante von In the Heights wurde 1999 uraufgeführt. 2007 war das Musical Off-Broadway und 2008 auf dem Broadway zu sehen. Miranda spielte darin die führende Rolle des Usnavi. Die Broadway-Produktion gewann vier Tony Awards[6], die zugehörige Aufnahme einen Grammy.[7]

Von 2007 bis 2015 arbeitete Miranda an Hamilton, einem Musical über das Leben des amerikanischen Gründervaters Alexander Hamilton. Hamilton verbindet Hip-Hop, Broadway-Musik und verschiedene populärmusikalische Stile.[5] Das Musical wurde im Januar 2015 Off-Broadway uraufgeführt und wird seit August 2015 auf dem Broadway gezeigt. Miranda spielte Alexander Hamilton. Die Broadway-Produktion gewann einen Pulitzer-Preis und elf Tony Awards,[8] die Aufnahme gewann einen Grammy.[9] Miranda erhielt Tonys für die beste Originalmusik eines Musicals oder Theaterstücks sowie für die Buchvorlage.

Miranda schrieb zwei Musikstücke für den Film Star Wars: Das Erwachen der Macht.[10] Auch an der Arbeit zur Filmmusik von Vaiana – Das Paradies hat einen Haken war Miranda beteiligt. Er schrieb u. a. Musik und Text für den Song How Far I’ll Go, der Miranda 2017 einen Grammy Award sowie eine Oscar-Nominierung einbrachte.

2017 wurde er in die Academy of Motion Picture Arts and Sciences (AMPAS) aufgenommen, die jährlich die Oscars vergibt.[11]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chartquellen: US
  2. Auszeichnungen für Musikverkäufe: US
  3. a b Lin-Manuel Miranda — MacArthur Foundation. In: www.macfound.org. Abgerufen am 25. Mai 2016.
  4. Lin-Manuel Miranda: Scaling the Heights. In: Broadway.com. Abgerufen am 25. Mai 2016.
  5. a b Rebecca Mead: All About the Hamiltons. In: The New Yorker. 9. Februar 2015, ISSN 0028-792X (newyorker.com [abgerufen am 25. Mai 2016]).
  6. The Broadway League: In the Heights | IBDB: The official source for Broadway Information. In: www.ibdb.com. Abgerufen am 25. Mai 2016.
  7. Past Winners Search. In: The GRAMMYs. Abgerufen am 25. Mai 2016.
  8. Michael Paulson: ‘Hamilton’ Makes History With 16 Tony Nominations. In: The New York Times. 3. Mai 2016, ISSN 0362-4331 (nytimes.com [abgerufen am 25. Mai 2016]).
  9. Past Winners Search. In: The GRAMMYs. Abgerufen am 25. Mai 2016.
  10. Cameos and Secrets from 'Star Wars: The Force Awakens'. In: Entertainment Weekly's EW.com. Abgerufen am 25. Mai 2016.
  11. „Class of 2017“. Zugegriffen 30. Juni 2017. http://www.app.oscars.org/class2017/.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]