Roy Strong

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Roy Strong

Sir Roy Strong (* 23. August 1935 in Winchmore Hill, Middlesex) ist ein britischer Kunsthistoriker.

Roy Strong studierte Geschichte am Queen Mary College der Universität London und wurde am Warburg Institute promoviert. Seine Dissertation bei Frances Yates über das Hofleben bei Elizabeth I. Außerdem befasste er sich mit ihren Porträts. 1959 wurde er Assistant Keeper an der National Portrait Gallery und war 1967 bis 1973 deren Direktor. Dort organisierte er Ausstellungen zur Kultur der 1960er und 1970er Jahre, so 1968 über den Fotografen Cecil Beaton, die sehr erfolgreich war und das angestaubte Bild des Museums auffrischte. 1973 wurde er der bis dahin jüngste Direktor des Victoria & Albert Museum, was er bis 1987 blieb. Auch hier setzte er sein innovatives Konzept der Präsentation von Alltagskultur fort, organisierte Ausstellungen über Mode, Gartenkunst, Zukunft der Kirchen und die Zerstörung von Landhäusern.

Er ist Experte für die Kunst der Renaissance, besonders des Englands der Elizabethanischen Zeit und deren Porträtkunst (z. B. Nicholas Hilliard). Er veröffentlichte Tagebücher, eine Geschichte von Gärten und der britischen Monarchie und eine Kunstgeschichte Englands.

1980 erhielt er den Shakespeare-Preis in Hamburg. Er war Honorary Fellow der Royal Photographic Society und erhielt deren President´s Medal.

In den 1970er und 1980er Jahren hatte er eine Kolumne in der Financial Times. 2008 war er bei Channel 4 Moderator und fiktiver Direktor eines Instituts, in dem neun Freiwillige sich Diätvorschriften aus dem 19. Jahrhundert und frühen 20. Jahrhundert unterwarfen.

1982 wurde er als Knight Bachelor geadelt. 2000 bis 2006 war er Vorsitzender der Garden History Society. Er selbst unterhält mit seiner Frau Julia auf ihrem Landsitz in Much Birch in Herefordshire einen großen Garten („Laskett Gardens“), der für größere Gruppen zu besichtigen ist.

Er ist aktives Mitglied der Anglikanischen Kirche und High Bailiff and Searcher of the Sanctuary der Westminster Abbey. 2007 hielt er die Gresham Lecture über die nicht sehr rosige Zukunft der vielen Dorfkirchen Englands in der Krypta der St. Paul´s Cathedral.

Er war mit der Bühnenbildnerin Julia Trevelyan Oman (1930–2003) verheiratet, einer Tochter des Kunsthistorikers Charles Oman (1901–1982) und Enkelin des Historikers Charles Oman (1860–1946).

Schriften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Portraits of Queen Elizabeth I, Clarendon Press, 1963
  • The English Icon, Paul Mellon Foundation, London, 1969
  • Tudor & Jacobean Portraits in the National Portrait Gallery, 2 Bände, HMSO, London 1969
  • Nicholas Hilliard, London: Michael Joseph Ltd, 1975
  • The Renaissance Garden in England, London 1979
  • Artists of the Tudor Court: The Portrait Miniature Rediscovered 1520–1620, Exhibition Catalogue V & A London 1983
  • Creating Small Gardens, London: Conran Octopus. 1986
  • A Small Garden Designer's Handbook, London: Conran Octopus.1987
  • Henry Prince of Wales & England's Lost Renaissance, Thames & Hudson, London 1986
  • Lost Treasures of Britain: Five Centuries of Creation and Destruction, London, Viking 1990
  • The Tudor and Stuart Monarchy: Pageantry, Painting, Iconography, Band 1, The Boydell Press 1990
  • William Larkin: Icons of Splendour Franco Maria Ricci, 1995
  • Country Life, 1897–1997: The English Arcadia,1996
  • The Tudor and Stuart Monarchy: Pageantry, Painting, Iconography, Band 2 Elizabethan, The Boydell Press 1996
  • The Roy Strong Diaries 1967–1987, Weidenfeld & Nicolson, 1997
  • The Tudor and Stuart Monarchy: Pageantry, Painting, Iconography, Band 3, Jacobean and Caroline, The Boydell Press 1997
  • The Story of Britain: A People's History, 1998
  • The Cult of Elizabeth: Elizabethan Portraiture and Pageantry, 1999
  • The Spirit of Britain: A Narrative History of the Arts, 1999
  • The Artist & the Garden, Yale University Press (Paul Mellon Centre for Studies), 2000
  • Gardens Through the Ages, 2000
  • Feast: A History of Grand Eating, 2003
  • Gloriana: The Portraits of Queen Elizabeth I, 2003
  • The Arts in Britain: A History, 2004
  • The Laskett: The Story of a Garden, 2004
  • Beaton Portraits, Roy Strong and Terence Pepper 2004
  • Coronation: A History of Kingship and the British Monarchy, 2005
  • Passions Past and Present, 2005
  • The Diary of John Evelyn, 2006
  • A Little History of the English Country Church, 2008

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]