Rybky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rybky
Wappen Karte
Wappen fehlt
Rybky (Slowakei)
Rybky (48° 42′ 32″ N, 17° 20′ 15″O)
Rybky
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Trnavský kraj
Okres: Senica
Region: Záhorie
Fläche: 5,779 km²
Einwohner: 418 (31. Dez. 2020)
Bevölkerungsdichte: 72 Einwohner je km²
Höhe: 216 m n.m.
Postleitzahl: 906 04 (Postamt Rohov)
Telefonvorwahl: 0 34
Geographische Lage: 48° 43′ N, 17° 20′ OKoordinaten: 48° 42′ 32″ N, 17° 20′ 15″ O
Kfz-Kennzeichen: SE
Kód obce: 556131
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Henrich Ravas
Adresse: Obecný úrad Rybky
č. 110
906 04 Rohov
Webpräsenz: www.obecrybky.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Rybky (ungarisch Halasd – bis 1907 Ribek, deutsch Ribke[1]) ist eine Gemeinde in der Westslowakei mit 418 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2020), die zum Okres Senica, einem Kreis des Trnavský kraj, gehört.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptstraße von Rybky mit der Kirche im Hintergrund

Die Gemeinde befindet sich im Nordostteil des Tieflands Záhorská nížina am Übergang in das Hügelland Myjavská pahorkatina im Tal des Baches Pasecký potok. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 216 m n.m. und ist vier Kilometer von Senica entfernt.

Nachbargemeinden sind Rohov im Norden, Rovensko im Osten, Senica im Süden, Smrdáky im Westen und Oreské im Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rybky wurde zum ersten Mal 1394 als Rypka schriftlich erwähnt und war damals Teil des Herrschaftsguts der Burg Branč. 1452 hatte Rybky insgesamt 17 Porta. Nach dem Urbar von 1617 hatte die Grundherrschaft ihre Teiche im Ort. 1828 zählte man 58 Häuser und 400 Einwohner.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Neutra liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise Slowakei.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Volkszählung 2011 wohnten in Rybky 452 Einwohner, davon 446 Slowaken sowie jeweils ein Serbe und Tscheche. Vier Einwohner machten keine Angabe zur Ethnie. 355 Einwohner bekannten sich zur römisch-katholischen Kirche, 48 Einwohner zur Evangelischen Kirche A. B., zwei Einwohner zur evangelisch-methodistischen Kirche und ein Einwohner zur kongregationalistischen Kirche; ein Einwohner bekannte sich zu einer anderen Konfession. 37 Einwohner waren konfessionslos und bei acht Einwohnern wurde die Konfession nicht ermittelt.[2]

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • römisch-katholische Kirche Mariä Namen
  • Landschloss im klassizistischen Stil aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. https://mapire.eu/de/map/europe-18century-firstsurvey/?layers=osm%2C1%2C73&bbox=1924636.5990780597%2C6223249.645322856%2C1936866.523603688%2C6228418.699360641
  2. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Rybky – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien