SPAR European Shopping Centers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
SES Spar European Shopping Centers
Ses-Logo.svg
Rechtsform GmbH
Gründung 2007
Sitz Salzburg, Österreich
Leitung Marcus Wild (CEO)
Johann Felser (CFO)
Mitarbeiter 399
Umsatz 2,69 Mrd. EUR (2015)
Branche Einzelhandelsimmobilienn und Einkaufszentren
Website www.ses-european.com

SES Spar European Shopping Centers ist eine eigenständige Konzerngesellschaft innerhalb der SPAR Österreich-Gruppe. Der Firmensitz des 2007 gegründeten Unternehmens befindet sich in Salzburg. Das Unternehmen ist größter Entwickler, Errichter und Betreiber von Einkaufszentren in Österreich und betreibt derzeit insgesamt 30 Einkaufszentren in sechs europäischen Ländern. SES ist damit unter den Top-Entwicklern Europas und Marktführer in Österreich und Slowenien. Das Unternehmen erwirtschaftete 2015 nach eigenen Angaben an den Standorten seiner Einkaufszentren in Österreich und dem benachbarten Ausland mit rund 2.000 Shops einen Händler-Verkaufsumsatz brutto von 2,69 Mrd. €. Dies bedeutet ein Plus von 4,8 Prozent.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Unternehmen wurde Mitte 2007 von SPAR (Österreich) gegründet, um die Aktivitäten im Geschäftsfeld Einkaufszentren und im Bereich großflächiger Handelsimmobilien zu bündeln. Seit April 2008 befindet sich das Unternehmen mit ca. 80 Mitarbeitern in einer eigenen Zentrale am Stadtrand von Salzburg.

Tätigkeitsbereiche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Entwicklung, der Bau, die Verpachtung der Shopflächen sowie der Betrieb der Einkaufszentren sind die Hauptaufgabe des Unternehmens. Einen besonderen Bereich des Unternehmens bildet das Facilitymanagement, das neben den Einkaufszentren auch noch die österreichischen Märkte der Interspar und Maximarkt betreut. Ebenso wickelt SES den Bau und die Verpachtung von Shopflächen für die Hypermarkt-Tochter der SPAR Österreich, Interspar, ab. Entwicklung, Bau, Center-Management und Facility-Management werden von SES auch als Dienstleistung außerhalb des Konzerns angeboten und erfolgreich umgesetzt.

Standorte im Management von SES[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Österreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Slowenien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tschechien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ungarn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kroatien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]