Saar Klein

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Saar Klein (* 1967 in Israel) ist ein US-amerikanischer Cutter.

Leben[Bearbeiten]

Saar Klein wurde in Israel geboren und zog im Alter von 10 Jahren mit seiner Familie nach New York. Er machte 1989 seinen Bachelor in Psychologie am Vassar College.[1] Anschließend schnitt er Industriefilme in New York. Da Kleins Mutter mit der Mutter des Cutters Joe Hutshing befreundet war, erhielt Saar Klein die Möglichkeit, Hutshing bereits 1991 am Schnitt von JFK – Tatort Dallas, einem Politthriller von Oliver Stone, zu assistieren. Anschließend zog Klein komplett nach Los Angeles, wo er sich seiner Filmkarriere widmete und bereits 1995 mit dem Fernsehfilm P.C.H. seinen ersten eigenverantwortlichen Filmschnitt nachweisen konnte.[2]

Als er 1998 an dem von Terrence Malick produzierten Endurance, einem Sportlerfilm um den äthiopischen Langstreckenläufer Haile Gebrselassie, am Filmschnitt arbeitete, drehte Malick gerade Der schmale Grat in Australien. Er schrieb einen Brief mit seinen Ideen über den Schnitt des Filmes an Malick und wurde daraufhin von dessen Ehefrau eingeladen, Malick persönlich kennenzulernen. Nachdem Malick von Kleins Ideen begeistert war, stellte er ihn für den Filmschnitt ein.[3] Mit dem Filmschnitt wurde Klein 1999 zum ersten Mal für einen Oscar in der Kategorie Bester Schnitt nominiert. Bereits 2001 erhielt er erneut eine Nominierung für den Schnitt an Almost Famous – Fast berühmt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

als Cutter

als Schnittassistent

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten]

Oscar

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jumper, Presseheft (PDF; 250 kB) auf rialto.ch, abgerufen am 13. Januar 2012
  2. Jennifer M. Wood: A Conversation with Editor Saar Klein auf moviemaker.com vom 3. Februar 2007 (englisch), abgerufen am 13. Januar 2012
  3. A Few Words with Saar Klein auf terrencemalick.org vom 3. Dezember 2011 (englisch), abgerufen am 13 Januar 2012