Sahagún (Kolumbien)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sahagún
Koordinaten: 8° 57′ N, 75° 27′ W
Karte: Kolumbien
marker
Sahagún
Sahagún auf der Karte von Kolumbien
Colombia - Córdoba - Sahagún.svg
Lage der Gemeinde Sahagún auf der Karte von Córdoba
Basisdaten
Staat Kolumbien
Departamento Córdoba
Stadtgründung 1776
Einwohner 90.487 (2019)
Stadtinsignien
Flag of Sahagún (Córdoba).svg
Escudo sahagun.jpg
Detaildaten
Fläche 992 km2
Bevölkerungsdichte 91 Ew./km2
Höhe 71 m
Zeitzone UTC−5
Stadtvorsitz Baldomero José Villadiego Carrascal (2016–2019)
Website www.sahagun-cordoba.gov.co
Statue in Sahagún
Statue in Sahagún

Sahagún ist eine Gemeinde (municipio) im Departamento Córdoba in Kolumbien.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sahagún liegt im Osten von Córdoba, ungefähr 70 km von Montería entfernt. Sahagún hat eine Durchschnittstemperatur von 30 °C. Die Gemeinde grenzt im Norden an Chinú, im Süden an Pueblo Nuevo, im Osten an das Departamento de Sucre (La Unión und San Marcos) und im Westen an Ciénaga de Oro.[1]

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde Sahagún hat 90.487 Einwohner, von denen 48.978 im städtischen Teil (cabecera municipal) der Gemeinde leben (Stand: 2019).[2]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sahagún wurde 1776 gegründet. 1872 wurde der Ort zu einem Distrikt der Provinz Chinú. Mit Bildung des Departamentos Córdoba 1952 wurde Sahagún zur Gemeinde.[3]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der wichtigste Wirtschaftszweig von Sahagún ist die Landwirtschaft, insbesondere werden Mais, Maniok, Reis, Bananen, Baumwolle, Sorghum, Sesam, Zuckerrohr und Obst angebaut.[4]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Sahagún befindet sich das Estadio Armando Tuirán. In diesem Stadion trug der kolumbianische Fußball-Erstligist Jaguares de Córdoba aus Montería seine Heimspiele in der Copa Colombia 2017 aus.[5] Auch in der Hinserie der Erstliga-Spielzeit 2018 diente das Stadion Jaguares als Heimstadion, bis Umbauarbeiten am Estadio Jaraguay in Montería abgeschlossen waren.[6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sahagún – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Información del municipio. Alcaldía de Sahagún - Córdoba, abgerufen am 9. Juni 2019 (spanisch, Informationen zur Geographie der Gemeinde).
  2. ESTIMACIONES DE POBLACIÓN 1985 - 2005 Y PROYECCIONES DE POBLACIÓN 2005 - 2020 TOTAL DEPARTAMENTAL POR ÁREA. (Excel; 1,72 MB) DANE, 11. Mai 2011, abgerufen am 9. Juni 2019 (spanisch, Hochrechnung der Einwohnerzahlen von Kolumbien).
  3. Pasado, presente y futuro. Alcaldía de Sahagún - Córdoba, abgerufen am 9. Juni 2019 (spanisch, Informationen zur Geschichte der Gemeinde).
  4. Economía. Alcaldía de Sahagún - Córdoba, abgerufen am 9. Juni 2019 (spanisch, Informationen zur Wirtschaft der Gemeinde).
  5. Jaguares jugará todos los partidos de la Copa Águila en Sahagún (spanisch)
  6. Confirmado el estadio de Sahagún será la casa de Jaguares. lalenguacaribe.com, abgerufen am 9. Juni 2019 (spanisch).