Sangju

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sangju
Sangju City Hall.JPG
Koreanisches Alphabet: 상주시
Chinesische Schriftzeichen: 尙州市
Revidierte Romanisierung: Sangjusi
McCune-Reischauer: Sangjusi
Basisdaten
Provinz: Gyeongsangbuk-do
Koordinaten: 36° 25′ N, 128° 10′ OKoordinaten: 36° 25′ N, 128° 10′ O
Einwohner: 100.947 (Stand:  Dezember 2017)
Karte
Sangju (Südkorea)
Sangju
Sangju
Sangju auf der Karte von Südkorea.

Sangju (saŋ.dʑu) ist eine Stadt in der südkoreanischen Provinz Nord-Gyeongsang. Obwohl Sangju heute eher ländlich ist, war es einst eine bedeutende Stadt in Korea.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Sangju für die Stadt wird erstmals in der Zeit des Reichs Silla wiedergegeben. Im Samguk Sagi und Samguk Yusa – historische Aufzeichnungen des Koreas der Drei Reiche – wird ein Land namens Sabeolguk an der Stelle des heutigen Sangju beschrieben. Zwischen Silla und Baekje liegend wurde das Land gegen 249 von Silla eingenommen.[1] Im vereinten Silla war die Feste von Sangju eine der 9 ju, eine administrative Untergliederung des Reichs.[2]

Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Stadt befindet sich ein Campus der Kyungpook National University. Bis 2008 war dies die Sangju National University.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sangju – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Three Kingdoms of Korea. In: sangju.go.kr. Abgerufen am 27. Januar 2019 (englisch).
  2. Unified Silla. In: sangju.go.kr. Abgerufen am 27. Januar 2019 (englisch).