Sarah Hadland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sarah Hadland (* 20. Februar 1971 in London, Vereinigtes Königreich) ist eine englische Schauspielerin, in Deutschland vor allem durch die Rolle der Stevie Sutton in der BBC-Sitcom Miranda bekannt.

Frühes Leben und Bildung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Hadland ist in London geboren und trainierte das Tanzen seit sie drei Jahre alt ist. Während ihrer Schulzeit an der Wilmslow High School in Cheshire, bekam sie einen Einblick ins menschliche Beatboxing und ins Amateurtheater, ins Wilmslow.[1] Nach der Ausbildung am Laine Theatre Arts College in Epsom war sie Teil des Cast verschiedener Musicals wie Cats und Grease im West End Theatre im Londoner Stadtteil West End.[2]

Nach sechs Jahren schied sie aus der Besetzung aus und wechselte zu Theatern ohne feste Bühnen (touring theatre), wo sie unter anderem Teil der Besetzung von Wer hat Angst vor Virginia Woolf? wurde. In dieser Zeit begann sie Sprechrollen für Werbung und verschiedene Softwares wie PlayStation 2.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihre Fernsehkarriere begann Hadland mit einer Nebenrolle in Bad Girls und The Bill, später war sie in größeren Rollen in Green Wing und Broken News zu sehen. Es folgten erste Filmrollen in Confetti, Learners und Magicians.

Bekanntheit erlangte sie vor allem durch die Rolle der Stevie Sutton in der britischen Sitcom Miranda, an der Seite von Miranda Hart. Zuvor war sie bereits als Teil des Radiocast in Miranda Hart's Joke Shop zu hören, auf dem die Fernsehserie basiert.

Weitere Rollen hatte sie in Bleak Expectations (fürs Radio) und in Waterloo Road, Horrible Histories sowie The Job Lot (fürs Fernsehen).[3]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Film[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1994: A Dark-Adapted Eye
  • 1998: Bob and Margaret
  • 2002: Bad Girls
  • 2002: Daddy's Girl
  • 2002, 2004: The Bill
  • 2002, 2006: Doctors
  • 2003: Sweet Medicine
  • 2004: Casualty
  • 2004: Peep Show
  • 2005: Man Stroke Woman
  • 2005: Heatwave
  • 2005: Beethoven
  • 2005: Mile High
  • 2005: Borken News
  • 2006: Green Wing
  • 2006: Saxondale
  • 2007: Supernormal
  • 2007: Learners
  • 2007: The IT Crowd
  • 2008: Love Soup
  • 2008: Beautiful People
  • 2008: After You've Gone
  • 2008–2009: Moving Wallpaper
  • 2008–2010: That Mitchell and Webb Look
  • 2009–2013: Horrible Histories
  • 2009–2014: Miranda
  • 2010: How Not to Live Your Life
  • 2011–2012: Waterloo Road
  • 2011–2012: The Jury
  • 2011–2012: The Bleak Old Shop of Stuff
  • 2013–2015: The Job Lot

Synchronsprecherin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Radio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mr and Mrs Smith
  • That Mitchell and Webb Sound
  • Edge Falls
  • Miranda Hart's Joke Shop
  • Bleak Expectations
  • 20 Cigarettes

Videospiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b From cat litter to the cat's whiskers Swindon Advertiser – 14 November 2003
  2. Sarah's big break as star of Confetti Wilmslow Express – 24 May 2006
  3. Tris Reid-Smith: Gay actor Russell Tovey to star in new ITV sitcom. 26. April 2012. Abgerufen am 26. April 2012.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]