Sarah Pöppel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sarah Pöppel Freestyle-Skiing Skispringen
Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 3. März 1994
Geburtsort RettenbergDeutschlandDeutschland Deutschland
Größe 163 cm
Beruf Schülerin
Karriere
Disziplin Freestyle-Skiing
Skispringen
Verein SC Oberstdorf
Trainer Michael Kiechle
Stefan Pieper
Nationalkader seit 2008
Status aktiv
Freestyle-Skiing
Debüt im Weltcup 12. Januar 2013
Gesamtweltcup 110. (2012/13)
Slopestyle-Weltcup 20. (2012/13)
letzte Änderung: 31. Oktober 2013

Sarah Pöppel (* 3. März 1994 in Rettenberg) ist eine deutsche Wintersportlerin, die ihre Karriere als Skispringerin begann und seit 2013 als Freestyle-Skierin startet.

Werdegang[Bearbeiten]

Skispringen[Bearbeiten]

Sarah Pöppel wurde im Ortsteil Kanzegg der bayerischen Gemeinde Rettenberg geboren. Sie betreibt seit ihrem siebenten Lebensjahr Skispringen, startet für den SC Oberstdorf startet und wurde 2008 Deutsche Schülermeisterin.[1] Am 17. Februar 2008 gab sie in Breitenberg ihr Debüt im Skisprung-Continentalcup. Am 21. Januar 2009 gelang ihr in Toblach mit dem 28. Platz ihr bislang einziger Punktegewinn. Mit den drei gewonnenen Punkten belegte sie am Ende der Saison 2008/09 den 81. Platz in der Continentalcup-Gesamtwertung. Im Sommer 2010 und im Januar 2011 startete Pöppel noch einmal bei Continentalcup-Springen in Deutschland, blieb dabei jedoch erfolg- und punktlos. Bei den Deutschen Meisterschaften 2010 in Oberhof sprang sie auf den zehnten Platz. Im Januar 2011 erreichte sie im Ladies-Cup in Žiri den zweiten und dritten Platz, erreichte in der Gesamtwertung in der Kategorie Junioren den fünften Platz.

Freestyle-Skiing[Bearbeiten]

Im Januar 2013 wechselte Pöppel offiziell zum Freestyle-Skiing. Nachdem sie am 10. Januar 2013 die Qualifikation zum Weltcup in Copper Mountain als sechste sehr gut abschloss, startete sie zwei Tage später zu ihrem ersten Weltcup-Wettbewerb. Im Slopestyle beendete sie das Rennen auf dem 13. Platz und sammelte damit erste Weltcup-Punkte. Im Schweizer Silvaplana erreichte sie mit dem achten Rang erstmals einen Top-10-Platz. Bei der kurze Zeit später stattfindenden Freestyle-Skiing-Weltmeisterschaft 2013 in landete Pöppel im Slopestyle auf dem 18. Platz. Bei den Junioren-Weltmeisterschaften in Chiesa in Valmalenco Ende März wurde sie Achte.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Sarah Pöppel. www.kombiundspezinachwuchs.de. Abgerufen am 7. April 2010.