Schafhausen (Heinsberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schafhausen
Stadt Heinsberg
Koordinaten: 51° 3′ 8″ N, 6° 6′ 43″ O
Höhe: 48 (38–60) m
Einwohner: 1707 (1. Jan. 2019)[1]
Eingemeindung: 1. Juli 1969
Postleitzahl: 52525
Vorwahl: 02452
Ehemalige Mühle in Schafhausen

Schafhausen ist ein Ortsteil der Kreisstadt Heinsberg im westlichsten Kreis Deutschlands. Dieser liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und hier im Regierungsbezirk Köln.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch Schafhausen führt die Landesstraße 238, diese führt von der Kreisstadt Heinsberg über Geilenkirchen-Lindern bis zur Bundesstraße 56 in Linnich. Westlich von Schafhausen befindet sich Heinsberg, nördlich die Ortschaft Unterbruch, nordöstlich Oberbruch, im Osten der Ortsverbund Eschweiler-Grebben-Hülhoven. Südlich von Schafhausen liegt die Ortschaft Schleiden. Westlich tangiert die Ortsumgehung Heinsberg der Bundesstraße 221 den Ort. Im nördlichen Ortsbereich führt die Bahnlinie der Wurmtalbahn an Schafhausen vorbei.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 1. Juli 1969 wurde Schafhausen nach Heinsberg eingemeindet.[2]

Kultur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Schafhausen gibt es diverse Vereine. Als koordinierender Verein fungiert der „Ortsring Schafhausen-Schleiden“, dessen Vereinszweck „die Erhaltung, die Pflege und die Förderung des Dorflebens“ der Ortschaften Schafhausen und Schleiden ist. Er koordiniert die Termine der Ortsvereine und führt insbesondere die Veranstaltungen zum Gedenken der Opfer von Krieg und Gewalt am Volkstrauertag durch.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche St. Theresia in Schafhausen
Marienkapellchen

Busverkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die AVV-Buslinie 493 der WestVerkehr verbindet Schafhausen wochentags mit Heinsberg, Oberbruch und Lindern. Abends und am Wochenende kann der MultiBus angefordert werden.[3]

Linie Verlauf
493 Heinsberg Busbf – (Heinsberg Kreishaus –) Schafhausen – Eschweiler – Grebben – Oberbruch – Hülhoven – Dremmen – (Dremmen Bf –) Porselen – Horst – Randerath – (Lindern Linnicher Str. ←) Lindern Bf – Linnich-SIG Combibloc

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • FC Union Schafhausen 1910 e.V.
  • Trommler- und Pfeifercorps „Einigkeit“ Schafhausen e.V.
  • Bläserchor St. Donatus Schafhausen e.V.
  • St. Martini Schützenbruderschaft Schafhausen e.V.
  • Freiwillige Feuerwehr Heinsberg, Löschgruppe Schafhausen-Schleiden
  • Schafhausener Karnevalsverein e.V.
  • Jugend- und Interessengemeinschaft Schleiden e.V.
  • Kirchenchor St. Theresia Schafhausen
  • Katholische Frauengemeinschaft Schafhausen
  • Dorfverschönerungsverein Schafhausen-Schleiden e.V.
  • Heimatverein Schafhausen e. V.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Schafhausen – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Einzelhandels-und Zentrenkonzept der Stadt Heinsberg. (PDF; 8,7 MB) Aktualisierung 2019 - Entwurf -. BBE Handelsberatung GmbH, September 2019, S. 11, abgerufen am 5. März 2021 (Abbildung 3: Einwohner der Stadt Heinsberg nach Stadtteilen; Quelle: Stadt Heinsberg, Stand: 01.01.2019).
  2. Martin Bünermann: Die Gemeinden des ersten Neugliederungsprogramms in Nordrhein-Westfalen. Deutscher Gemeindeverlag, Köln 1970, S. 101.
  3. MultiBus. In: west-verkehr.de. WestVerkehr GmbH, abgerufen am 10. Februar 2021.