Schloss Münchingen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Schloss Münchingen: Im Vordergrund der Barockbau, im Hintergrund das Alte Schloss

Schloss Münchingen ist eine vierflügelige Anlage in Korntal-Münchingen im Landkreis Ludwigsburg.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gelände des Schlosses stand bereits eine 1304 erstgenannte Burg.[1] An deren Stelle wurde 1588 der älteste Bau der heutigen Anlage, das Alte Schloss errichtet. Beim Bau bezog man eventuell Teile der Burg wie einen Bergfried oder einen Wohnturm ein.[2] Im Jahre 1619 wurden der ehemalige Fruchtkasten und das Stallgebäude fertiggestellt, die heute den Hofraum komplettieren.[3] 1733 wurde das Schloss von den Münchingen an die Freiherren von Hartling verkauft.[4] Diese errichteten bald darauf auf Ruinen des Hauptbaus der Burg ein neues Schloss im barocken Stil.[2] Durch Vernachlässigung waren sowohl Altes Schloss als auch Barockbau Mitte des 20. Jahrhunderts sanierungsbedürftig. In den 1970er und 1980er Jahren wurde eine tiefgreifende Renovierung durchgeführt, bei dem u. a. das nicht mehr existierende Fachwerkgeschoss des Alten Schlosses und die Rokokomalereien am Barockbau wiederhergestellt wurden.[2] Heute befindet sich das Schloss in Privatbesitz.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Dagmar Zimdars [Bearb.]: Georg Dehio: Handbuch der Deutschen Kunstdenkmäler. Baden-Württemberg I. Deutscher Kunstverlag, Berlin und München 1993, ISBN 3-422-03024-7, S. 552.
  2. a b c Christian Ottersbach, Holger Starzmann: Burgen – Schlösser – Herrensitze. Band 5. Imhof, Petersberg 2013, ISBN 978-3-86568-638-1, S. 100.
  3. Ulrich Gräf: Kunst- und Kulturdenkmale im Landkreis Ludwigsburg. Theiss, Stuttgart 1986, ISBN 3-8062-0466-7, S. 146.

Koordinaten: 48° 51′ 17,5″ N, 9° 5′ 21,3″ O