Scott Neal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Scott Neal (* 10. Juni 1978 in Islington, London) ist ein britischer Schauspieler.

In Deutschland wurde er durch seine Rolle als Steven (Ste) Pearce in dem preisgekrönten Coming-out-Film Beautiful Thing bekannt. In seiner Heimat tritt er seitdem in Serien und Fernsehfilmen auf, die in Deutschland aber bisher noch nicht gezeigt wurden.

1989 trat er der Anna Scher Theatre-Schule in London bei, wo er Schauspielunterricht nahm. Er hatte sein Debüt 1991 in der TV-Serie The Listening auf Channel 4. Danach folgten mehrere kleine Rollen in anderen TV-Serien wie EastEnders (BBC One), Bramwell (ITV 1), Prime Suspect (ITV 1) und London’s Burning (ITV 1).[1]

Zwischen 1997 und 1999 spielte er bei der britischen Polizeiserie The Bill (ITV 1) den jungen Polizeibeamten Luke Ashton, der frisch aus der Polizeischule im Londoner Polizeirevier Sun Hill (zunächst auf Probe) eingestellt wurde und schließlich dem Polizeidienst den Rücken kehrte, nachdem er nicht verhindern konnte, dass ein Mann vor seinen Augen zuerst seine kleine Tochter und dann sich selbst erschossen hatte. 2002 kehrte Luke Ashton zurück. Obwohl sein Charakter inzwischen selbstbewusster ist, muss er sich dieses Mal mit seiner sexuellen Orientierung auseinandersetzen: Er versucht seine Homosexualität in der Polizeiwache zu verstecken, indem er seine Kollegin Kerry Young heiratet – dies, obwohl er seinen Polizeihauptmeister Craig Gilmore (gespielt von Hywel Simons) geküsst hat und sogar am eigenen Junggesellenabend mit ihm im Bett gelandet ist. Als seine Homosexualität in der Polizeiwache schließlich auffliegt und die Ehe in die Brüche geht, verlässt er Sun Hill 2003 zum zweiten Mal.[2] Nach der 37. Folge, die am 22. August 2002 ausgestrahlt wurde und in der der erste Kuss zwischen Luke Ashton und Craig Gilmore zu sehen war, gingen bei ITV 1 300 Beschwerden ein. Es war das erste Mal, dass im britischen Fernsehen ein Kuss zwischen zwei Männern in Uniform ausgestrahlt wurde.[3]

2008 und 2010 trat in der TV-Serie Emmerdale (ITV 1) in insgesamt drei Folgen als Anwalt auf.[4] Am 5. November 2010 war er bei Hollyoaks (Channel 4) in Rolle des Innenarchitekten Alphonse zu sehen.[5]

Vor Beautiful Thing war Scott Neal im Film Isolation zu sehen. Nach Beautiful Thing spielte er die Hauptrolle (Charlie) im Film The Wonderland Experience (2002)[6]. Im Kurzfilm Tug of War (2006) spielte er Max[7], in We need to Talk About Kieran spielte er Alistair. Letzterer Film wurde zwar schon im Jahr 2008 gedreht, ist jedoch noch nicht veröffentlicht worden.[8]

Im Theater war er in den Stücken Yours Fondly, Zekk Baxter und im Musical Last Song of the Nightingale zu sehen.[9]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.imdb.com/name/nm0623673/
  2. http://next-episode.net/the-bill/
  3. http://news.bbc.co.uk/2/hi/entertainment/2213724.stm
  4. http://www.imdb.com/name/nm0623673/, http://www.youtube.com/watch?v=MICzw_qQ78g
  5. http://www.youtube.com/watch?v=LEqoaAVZ4iI
  6. http://video.google.com/videoplay?docid=4293381565598742364#
  7. http://www.youtube.com/watch?v=rox74Vmmsh0
  8. http://www.imdb.com/title/tt1215172/
  9. http://www.michaelgieleta.com/page1.html

Weblinks[Bearbeiten]