Serge Marquand

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Serge Marquand (* 12. März 1930 in Marseille; † 4. September 2004 in Paris) war ein französischer Schauspieler und Filmproduzent. Er starb an Leukämie in einem Pariser Krankenhaus.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serge Marquand ist ein Bruder des Schauspielers Christian Marquand († 2000) sowie der Regisseurin Nadine Trintignant.

Er wirkte überwiegend in französischen Produktionen mit, aber auch in Filmen von James Ivory oder Samuel Fuller. Zu seinen größten kommerziellen Erfolgen dürften die Angelique-Verfilmungen gehören, in denen er den Jactance gab. In den 1990ern trat er fast nur noch im französischen Fernsehen auf oder in kleineren Gastrollen, die ihm seine Schwester Nadine auf den Leib geschrieben hatte.

Marquand machte sich auch einen Namen als Rennfahrer.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]