Seventeen Seconds

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seventeen Seconds
Studioalbum von The Cure
Veröffentlichung 18. April 1980
Label Fiction Records
Format LP, CD, MC
Genre Post-Punk, Gothic Rock
Anzahl der Titel 10
Laufzeit 35:40
Produktion Mike Hedges, Robert Smith
Studio Morgan Studio One
Chronologie
Three Imaginary Boys
(1979)
Seventeen Seconds Faith
(1981)

Seventeen Seconds ist das zweite Studioalbum der englischen Band The Cure. Es erschien im April 1980 bei Fiction Records.

Geschichte[Bearbeiten]

Wegen des geringen Budgets zwischen 2.000 und 3.000 Pfund wurde das Album in nur sieben Tagen mit Produzent Mike Hedges aufgenommen. Viele Stücke sind keyboarddominiert, weisen einen eher minimalistischen Gesang mit viel Hall auf. Besonders das als Single ausgekoppelte A Forest entwickelte sich zu einem Hit und wurde vielfach gecovert.[1]

Kritik[Bearbeiten]

Auf der Webseite Allmusic.com gab der Kritiker 3 von 5 Sternen. Er schrieb, das Album sei ein subtiles, ausgeglichenes Werk, das „beim Zuhörer mit der Zeit wächst“.[2]

Titelliste[Bearbeiten]

Alle Stücke wurden von Gallup, Hartley, Smith, Tolhurst geschrieben.

  1. A Reflection (2:09)
  2. Play For Today (3:39)
  3. Secrets (3:19)
  4. In Your House (4:06)
  5. Three (2:36)
  6. The Final Sound (0:52)
  7. A Forest (5:55)
  8. M (3:03)
  9. At Night (5:54)
  10. Seventeen Seconds (4:01)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.soundonsound.com/sos/dec04/articles/classictracks.htm
  2. Nachweis in Allmusic.com