Sezer Öztürk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sezer Öztürk
Sezer Öztürk.jpg
Sezer Öztürk (2013)
Personalia
Geburtstag 3. November 1985
Geburtsort VelbertDeutschland
Größe 177 cm
Position offensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
Türkgücü Velbert
SSVg Velbert
TVD Velbert
Rot-Weiss Essen
1996–2003 Bayer 04 Leverkusen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2003–2005 Bayer 04 Leverkusen II 50 (24)
2004–2006 Bayer 04 Leverkusen 7 0(0)
2005 → Germinal Beerschot (Leihe) 8 0(1)
2006 1. FC Nürnberg 2 0(0)
2006 1. FC Nürnberg II 7 0(3)
2006–2009 Manisaspor 76 (14)
2009–2011 Eskişehirspor 44 0(9)
2011–2013 Fenerbahçe Istanbul 15 0(2)
2013– Beşiktaş Istanbul 0 0(0)
2014–2015 → Istanbul Başakşehir (Leihe) 8 0(0)
2015 → Eskişehirspor (Leihe) 11 0(3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2001 Türkei U-15 7 0(1)
2000–2001 Türkei U-16 4 0(0)
2001 Türkei U-17 2 0(0)
2002 Türkei U-18 5 0(1)
2003–2004 Türkei U-19 16 0(4)
2005 Türkei U-20 7 0(2)
2006 Türkei A2 1 0(0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 17. August 2015

Sezer Öztürk (* 3. November 1985 in Velbert) ist ein türkischer Fußballspieler, der auch die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Öztürk war vor 1996 für Türkgücu Velbert, SSVg Velbert, TVD Velbert und Rot-Weiss Essen aktiv, von 1996 bis 2005 spielte er in der Nachwuchsabteilung von Bayer 04 Leverkusen. Mit der A-Jugend von Bayer 04 stand er 2002/03 im Finale um die Deutsche Meisterschaft. In der Saison 2004/05 wurde er unter Leverkusens Trainer Klaus Augenthaler siebenmal in Bundesligaspielen eingewechselt.

Vor der Saison 2005/06 wurde Öztürk für ein Jahr zum belgischen Pokalsieger Germinal Beerschot Antwerpen ausgeliehen um dort Spielpraxis zu sammeln. Im Januar 2006 wechselte Sezer Öztürk zum 1. FC Nürnberg, nachdem er dort aber keinen Platz fand, verließ den Club bereits am Saisonende wieder in Richtung des türkischen Erstligisten Vestel Manisaspor. Zur Rückrunde der Saison 2009/10 wechselte er für 1.600.000 TL (damals ca. 850.000 €) zum Ligakonkurrenten aus Eskişehirspor und band sich bis Mai 2012 an den Verein. Nach kurzer Zeit setzte er sich hier durch und wurde Stammspieler im Mittelfeld.

Zur Saison 2011/12 wechselte Öztürk zu Fenerbahçe Istanbul. Fenerbahçe musste umgerechnet etwa 2,75 Mio. Euro Ablöse zahlen; außerdem sollte dafür im Tausch Abdülkadir Kayalı zu Eskişehirspor und 50 Prozent der Ablösesumme müsste Fenerbahçe bei einem Weiterverkauf auch noch an Eskişehirspor abgeben. Kayalı lehnte aber ein Wechsel zu Eskişehirspor ab, sodass der Transfer mit veränderten Kondition abgeschlossen wurde. Die erste Spielzeit bei Fenerbahçe saß Öztürk verletzungsbedingt überwiegend auf der Ersatzbank und absolvierte über die gesamte Saison verteilt sechs Ligaspiele.

Am 8. Juli 2013 wurde Öztürks Wechsel zu Beşiktaş Istanbul bekanntgegeben.[1]

Am letzten Tag der Sommertransferperiode 2014 wurde er an den Erstligisten Istanbul Başakşehir ausgeliehen.[2] Bereits nach einer halben Saison verließ Öztürk auch diesen Verein und wurde von Beşiktaş für die Rückrunde der Saison 2014/15 an seinen alten Verein Eskişehirspor ausgeliehen.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Öztürk wurde Vize-Europameister mit der U-19-Nationalmannschaft der Türkei. Er wurde 2010 auch erstmals für die türkische Nationalmannschaft, unter dem neuen Trainer Guus Hiddink, für die Vorbereitung in den USA nominiert, absolvierte jedoch kein Spiel.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Manisaspor
Mit der türkischen U-19-Nationalmannschaft

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei einem Kneipenbesuch in seiner Geburtsstadt Velbert geriet Öztürk in eine Schlägerei und erlitt dabei lebensgefährliche Messerverletzungen.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sezer Öztürk Beşiktaş’ta. Beşiktaş Istanbul, 8. Juli 2013, archiviert vom Original am 8. Juli 2013; abgerufen am 3. Juli 2016.
  2. Beşiktaş'ta 3 futboycuyla yollar ayrıldı. TRT Spor, 1. September 2014, abgerufen am 3. Juli 2016 (türkisch).
  3. Jonas Meister, Dimitri Soibel: Sezer Öztürk: Türkei-Star nach Gemetzel in Klinik. Express, 6. Januar 2014, abgerufen am 3. Juli 2016.