Sholinghur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Sholingur)
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sholinghur
சோளிங்கர்
Sholinghur (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Tamil Nadu
Distrikt: Vellore
Subdistrikt: Wallajah
Lage: 13° 7′ N, 79° 25′ OKoordinaten: 13° 7′ N, 79° 25′ O
Einwohner: 30.856 (2011)[1]
Blick vom Lakshmi-Narasimha-Tempel, im Hintergrund die Stadt Sholinghur
Blick vom Lakshmi-Narasimha-Tempel, im Hintergrund die Stadt Sholinghur

d1

Sholinghur (Tamil: சோளிங்கர் Cōḷiṅkar [ˈsoːɭiŋɡər], auch Sholingur) ist eine Stadt im indischen Bundesstaat Tamil Nadu. Die Einwohnerzahl beträgt rund 31.000 (Volkszählung 2011). Sholingur ist für den Lakshmi-Narasimha-Tempel, ein Heiligtum des Hindu-Gottes Vishnu bekannt.

Sholinghur liegt im Norden Tamil Nadus rund 50 Kilometer nordöstlich der Distrikthauptstadt Vellore und 120 Kilometer westlich von Chennai (Madras) im Taluk Wallajah des Distrikts Vellore. Zur Grenze des Nachbarbundesstaates Andhra Pradesh sind es nur wenige Kilometer. Der nächste Bahnhof befindet sich in Arakkonam, knapp 30 Kilometer östlich. Sholinghur ist von schroffen Felsen, Ausläufern der Ostghats, umgeben.

Sholinghur oder Sholingur ist die anglisierte Schreibweise des tamilischen Namens Solingar (auch Sholingar oder Cholingar). Dieser Name soll sich wiederum von Cholalingapuram, „Stadt des Lingas der Chola“, herleiten. Der Legende nach fanden die Chola-Könige hier ein natürliches Linga (Symbol des Gottes Shiva) und bauten an seiner Stelle ein Heiligtum, den Choleshwara- oder Sholeshwara-Tempel. Sholinghur ist aber vor allem für sein wichtiges vishnuitisches Heiligtum bekannt. Dieses verteilt sich auf drei Standorte: Südlich der Stadt befinden sich auf einem großen Felsen der Lakshmi-Narasimha-Tempel, der Vishnu in seiner Inkarnation als Narasimha geweiht ist, sowie der dem Gott Hanuman geweihte Anjaneya-Tempel. Der dritte Tempel befindet sich im Stadtinneren. Das Heiligtum von Sholinghur unter dem Namen Tirukkadigai von den Alvars (vishnuitischen Dichterheiligen) besungen und gehört daher zu den Divya Desams (108 heilige Orte des tamilischen Vishnuismus).

1781 fand im Zweiten Mysore-Krieg bei Sholinghur eine Schlacht statt, in der die Truppen der Britischen Ostindien-Kompanie ein Heer Hyder Alis von Mysore besiegten.

95 Prozent der Einwohner Sholinghurs sind Hindus, 3 Prozent sind Muslime und 2 Prozent Christen.[2] Die Hauptsprache ist, wie in ganz Tamil Nadu, das Tamil, das von 92 Prozent der Bevölkerung als Muttersprache gesprochen wird. 5 Prozent sprechen Telugu und 2 Prozent Urdu.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sholinghur – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Census of India 2011.
  2. Census of India 2011: C-1 Population By Religious Community. Tamil Nadu.
  3. Census of India 2001: C-16 City : Population by Mother Tongue (Tamil Nadu), abgerufen unter Tabulations Plan of Census Year - 2001.