St-Lazare (Avallon)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rechtes Portal der Stiftskirche St. Lazare in Avallon, Tympanon

St. Lazare ist eine Stiftskirche in der französischen Stadt Avallon im Département Yonne (Region Bourgogne).

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bau wurde 1106 vollendet und dem heiligen Lazarus geweiht. St. Lazare ist die letzte burgundische Kirche der Romanik. Sie wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach beschädigt und verändert, jedoch blieben die Portale erhalten. Während das Tympanon des größeren linken Portals die früher dort befindliche Figur des segnenden Christus verlor, befindet sich das kleinere rechte Portal in seinem ursprünglichen Zustand. Dort zeigt das Bogenfeld eine Darstellung der Weisen aus dem Morgenland.

Von den Beschädigungen durch die Hugenotten 1562 und von dem Einsturz des Nordturms 1633 ist ein Stufenportal mit Säulenfiguren übrig geblieben, die enge Beziehung zur Île–de–France, zu Chartres und St–Denis haben. Das Königsportal von Chartres wurde ebenfalls um 1145/50 errichtet. Avallon zeigt hier eine zeitgleiche sehr ähnliche Form.

Die Ähnlichkeit zu Chartres ist nicht zu übersehen: die gleiche überschlanke, säulenhafte Gestalt mit dem individuell gemeißelten Kopf, mit den eng anliegenden Gewändern und den typischen feinen Parallelfalten. Das ist nicht die starke Bewegungsgestik des Meisters von Cluny in Vézelay. Hier hat sich in direkter Nähe eine andere Bildhauerschule am nördlicheren Chartres orientiert anstatt an Cluny.

Auch die stark profilierten Zwischensäulen sind vorhanden. Die weit geringere kunsthistorische Bedeutung dieser Anlage im Vergleich zu Chartres hat auch dazu geführt, dass man hier weniger gegen die Verwitterung getan hat.

Die Kirche beherbergt Reliquien des Lazarus von Bethanien.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Klaus Bußmann: Burgund. Kunst, Geschichte, Landschaft. Burgen, Klöster und Kathedralen im Herzen Frankreichs. Das Land um Dijon, Auxerre, Nevers, Autun und Tournus (= DuMont-Dokumente. DuMont-Kunst-Reiseführer). 2. Auflage. DuMont, Köln 1978, ISBN 3-7701-0744-6, S. 178, 268, Farbtafel 5–6, Abb. 116–119.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St-Lazare (Avallon) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 47° 29′ 9,5″ N, 3° 54′ 27,4″ O