St. Cyriakus (Götzenkirchen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pfarrkirche St. Cyriakus

Die katholische Pfarrkirche St. Cyriakus ist ein denkmalgeschütztes Kirchengebäude in Götzenkirchen, einem Ortsteil von Kerpen im Rhein-Erft-Kreis (Nordrhein-Westfalen).

Geschichte und Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ansicht mit Friedhof

Der einfache Backsteinsaal mit gerundeten Ostecken wurde 1779 erbaut. Der von einer Schweifhaube bekrönte Westturm ist vorgesetzt. Im Inneren wurde eine flache Spiegeldecke eingezogen. Die drei Altäre in schlichten Rokokoformen wurden 1780 angefertigt, die Altarblätter sind aus einer anderen Zeit. Das Taufbecken aus Bronzeguss ist mit 1626 bezeichnet. Die Kanzel vom Ende des 17. Jahrhunderts wurde 1784 von der Abteikirche in Knechtsteden geschenkt.

Glocken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
 
Name
 
Durchmesser
(mm)
Masse
(kg, ca.)
Schlagton
(HT-1/16)
Gießer
 
Gussjahr
 
1 Herz Jesu 734 230 c" -6 Hans Hüesker; Fa. Petit & Gebr. Edelbrock, Gescher 1954
2 Maria 613 130 es" -6 Hans Hüesker; Fa. Petit & Gebr. Edelbrock, Gescher 1954
3 Alte Maria 615 140 f" -6 - 1634
4 Josef 500 60 g" -7 Hans Hüesker; Fa. Petit & Gebr. Edelbrock, Gescher 1954

Motiv: O Heiland, reiß die Himmel auf[1]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Cyriakus (Götzenkirchen) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gerhard Hoffs: Glocken im Dekanat Kerpen

Koordinaten: 50° 54′ 5,1″ N, 6° 42′ 51,5″ O