Staicele

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Staicele (dt.: Staizel)
Wappen von Staicele
Staicele (Lettland)
Red pog.svg
Basisdaten
Staat: Lettland
Landschaft: Livland (lettisch: Vidzeme)
Verwaltungsbezirk: Alojas novads
Koordinaten: 57° 50′ N, 24° 45′ OKoordinaten: 57° 50′ 14″ N, 24° 44′ 39″ O
Einwohner: 1.025
Fläche: 258,23 km²
Bevölkerungsdichte: 4 Einwohner je km²
Höhe:
Stadtrecht: seit 1992
Webseite: www.staicele.lv
Postleitzahl:
ISO-Code:

Staicele (deutsch Staizel) ist eine Kleinstadt im Norden Lettlands. Der Ort wurde 1864 gegründet und bekam 1992 das Stadtrecht zugesprochen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft entstand, nachdem dort 1887 eine Brücke über die Salaca gebaut wurde und 10 Jahre später eine Papierfabrik den Betrieb aufnahm.[1] Im Jahre 2016 waren 1025 Einwohner gemeldet.[2]

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt ist Mitglied einer 2001 gegründeten Europäischen Vereinigung der Storchenstädte (ESCO), deren Mitglieder alle einen Storch im Stadtwappen führen. Mitglieder sind:

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Astrīda Iltnere (Red.): Latvijas Pagasti, Enciklopēdija. Preses Nams, Riga 2002, ISBN 9984-00-436-8.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Staicele – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Papier-Zeitung. Fachblatt für Papier- und Schreibwaren-Handel und Fabrikation, Jg. 42 (1917), S. 1445.
  2. «Latvijas iedzīvotāju skaits pašvaldībās pagastu dalījumā»