Statik (Mechanik)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Statik (Physik))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Statik als Teilgebiet der Technischen Mechanik
Strukturierung der Mechanik in der Physik nach den grundlegenden physikalischen Vorgängen

Die Statik ist ein Teilgebiet der Mechanik, das sich mit unbewegten, ruhenden Körpern befasst. Bei diesen befinden sich alle Kräfte im Gleichgewicht; die Statik wird daher auch als „Lehre vom Gleichgewicht“ bezeichnet. Mit beschleunigten Körpern befasst sich die Dynamik oder die Kinetik. Die Methoden und Erkenntnisse der Statik sind auch auf Körper anwendbar, die sich mit konstanter Geschwindigkeit bewegen, da diese keine Beschleunigung erfahren.

Die Statik wird weiter unterteilt nach den Körpern:

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Bruno Assmann: Technische Mechanik 1 – Statik. Oldenbourg, 15. Auflage, 1999, S. 13.