Stefanija

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefanija
Kalush Orchestra
Veröffentlichung 7. Februar 2022
Länge 3:00
Genre(s) Rap, Popmusik, Folktronica
Text Ivan Klymenko, Oleh Psjuk
Musik Ihor Didentschuk, Tymofij Musytschuk, Witalij Duschyk
Label Enko, Sony Music Entertainment

Stefanija (ukrainisch Стефанія, wiss. Transliteration Stefanija, auch engl. Transkription Stefania) ist ein ukrainischsprachiger Rapsong der Gruppe Kalush, den sie unter dem Namen Kalush Orchestra veröffentlichte. Mit dem Titel gewann sie für die Ukraine den Eurovision Song Contest 2022 in Turin.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gruppe nahm am 12. Februar 2022 mit ihrem Lied Stefanija an der ukrainischen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest unter dem Titel Widbir 2022 teil. Hierbei erreichte sie den zweiten Platz. Die Show gewann Alina Pash mit ihrem Titel Tini sabutych predkiw (ukrainisch Тіні забутих предків).[1] Kurz nach der Show kam es zu Unstimmigkeiten, da Pash im August 2015 möglicherweise unerlaubterweise auf die Krim eingereist war.[2] Zusätzlich warf Kalush dem Rundfunk Manipulationen zugunsten von Alina Pash vor, da kurz vor der Show die Startreihenfolge geändert wurde.[3] Am 16. Februar zog die Sängerin ihre Teilnahme zurück.[4] Am 22. Februar wurde verkündet, dass Kalush stattdessen die Ukraine vertreten werden.[5]

Stefanija wurde von Ivan Klymenko und Oleh Psjuk getextet. Die Musik stammt von Ihor Didentschuk, Tymofij Musytschuk und Witalij Duschyk. Abmischung und Mastering erfolgten durch Anton Tschylyby.[6]

Inhaltliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Psjuk sei der Titel eine Widmung an seine Mutter, da diese ebenfalls Stefanija heiße.[7] Der Titel kombiniert ethnische Elemente mit Rap und ukrainischer Volksmusik.[8] Der Liedtext besteht aus zwei Strophen, die gerappt werden. Die Exposition des Refrains findet gleich zu Beginn des Liedes mit einer Art Obertongesang statt. Danach wird dieser nach der ersten Strophe und zweimal nach der zweiten Strophe wiederholt.

Veröffentlichung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Titel wurde am 7. Februar 2022 als Musikstream veröffentlicht.[6]

Beim Eurovision Song Contest[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ukraine wurde ein Platz in der ersten Hälfte des ersten Halbfinales des Eurovision Song Contest 2022 zugelost, welches am 10. Mai stattfand.[9] Am 29. März wurde bekannt gegeben, dass das Land die Startnummer 6 erhalten hat.[10] Aufgrund der COVID-19-Pandemie musste jedes teilnehmende Land vor dem Wettbewerb eine sogenannte Live-on-Tape-Performance ihres Auftrittes einreichen. Bedingt durch die seit Februar 2022 kriegerischen Auseinandersetzungen in der Ukraine wurde von Claudio Fasulo in seiner Eigenschaft als ausführender Produzent des Wettbewerbs und Vize-Direktor von Rai bekannt gegeben, dass man für die Ukraine von dieser Regelung abweichen werde. Dies wurde mit einem erhöhten Risiko für die Künstler begründet, die planten, das Video in Lemberg aufzunehmen. Für den Fall einer möglichen Abwesenheit der Gruppe in Turin solle stattdessen der Live-Auftritt bei der Vorentscheidung eingespielt werden.[11]

Das Land konnte sich erfolgreich für das Finale qualifizieren und gewann mit insgesamt 631 Punkten den Wettbewerb, wobei 439 Punkte von den Zuschauern und 192 Punkte von den Jurys vergeben wurden.[12]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Popularität in der Ukraine während des russischen Überfalls[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während des russischen Überfalls auf die Ukraine wurde der Song häufig als Untermalung für patriotische ukrainische Videoclips genutzt, die in den sozialen Netzwerken geteilt wurden.[13] Oleh Psjuk bezeichnete Stefanija in Folge als Dankeslied nicht nur für seine Mutter, der er es ursprünglich widmete, sondern für alle Mütter, die ihre Kinder vor dem Krieg beschützten.[14]

Charts und Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ChartsChart­plat­zie­rungen[15] Höchst­plat­zie­rung Wo­chen
 Deutschland (GfK) 22 (2 Wo.) 2
 Österreich (Ö3) 26 (1 Wo.) 1
 Schweiz (IFPI) 11 (2 Wo.) 2
 Vereinigtes Königreich (OCC) 38 (2 Wo.) 2

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Thomas Golightly: 🇺🇦 Ukraine: Alina Pash to Eurovision 2022. In: Eurovoix. 12. Februar 2022, abgerufen am 3. März 2022 (britisches Englisch).
  2. 🇺🇦 Ukraine: Alina Pash's Eurovision Participation in Question. In: Eurovoix. 15. Februar 2022, abgerufen am 3. März 2022 (britisches Englisch).
  3. Kalush Orchestra подал петицию президенту о фальсификации голосов в пользу Alina Pash. 14. Februar 2022, abgerufen am 3. März 2022 (ukrainisch).
  4. Neil Farren: 🇺🇦 Ukraine: Alina Pash Withdraws From Eurovision 2022. In: Eurovoix. 16. Februar 2022, abgerufen am 3. März 2022 (britisches Englisch).
  5. Neil Farren: 🇺🇦 Ukraine: Kalush Orchestra to Eurovision 2022. In: Eurovoix. 22. Februar 2022, abgerufen am 3. März 2022 (britisches Englisch).
  6. a b Credits. Abgerufen am 3. März 2022 (englisch).
  7. "Евровидение-2022": финалисты нацотбора Kalush Orchestra показали клип на конкурсную песню. 7. Februar 2022, abgerufen am 3. März 2022 (ukrainisch).
  8. "Евровидение-2022": финалисты нацотбора Kalush Orchestra представили трек Stefania. 7. Februar 2022, abgerufen am 3. März 2022 (ukrainisch).
  9. Eurovision 2022: Which Semi-Final is your country performing in? 🇮🇹. 25. Januar 2022, abgerufen am 8. Februar 2022 (englisch).
  10. Europäische Rundfunkunion: Eurovision Song Contest 2022 Semi-Final running orders revealed! In: eurovision.tv. 29. März 2022, abgerufen am 1. April 2022 (englisch).
  11. Emanuele Lombardini: Eurovision 2022, Kalush Orchestra (Ucraina) in gara col video del Vidbir. In: Eurofestival News. 29. März 2022, abgerufen am 1. April 2022 (italienisch).
  12. Ukraine's Kalush Orchestra wins Eurovision Song Contest 2022! 14. Mai 2022, abgerufen am 14. Mai 2022 (englisch).
  13. Ксенія Ляпіна (Xenija Ljapina): Євробачення-2022: стало відомо, під яким номером виступатиме Kalush Orchestra від України у першому півфіналі. (Nicht mehr online verfügbar.) In: 1plus1.ua. 29. März 2022, archiviert vom Original am 30. März 2022; abgerufen am 5. Mai 2022 (ukrainisch, Übersetzung: Eurovision 2022: Es wurde bekannt, mit welcher Nummer das Kalush Orchestra aus der Ukraine im ersten Halbfinale auftreten wird).
  14. Віолетта Орлова (Wioletta Orlowa): "Доброго вечора, ми з України": топ-5 хітів, які підтримують бойовий дух під час війни. (Nicht mehr online verfügbar.) 22. März 2022, archiviert vom Original am 27. März 2022; abgerufen am 5. Mai 2022 (ukrainisch, Übersetzung: „Guten Abend, wir sind aus der Ukraine“: Die Top-5-Hits, die den Kampfgeist im Krieg unterstützen).
  15. Chartquellen: DE AT CH UK
VorgängerBeitragNachfolger
Zitti e buoni
(Måneskin)
Siegerlied des Eurovision Song Contests
2022
Schum
(Go_A)
EuroUkraine.svg
Ukraine beim Eurovision Song Contest
2022