Stephen Moyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stephen Moyer

Stephen Moyer (* 11. Oktober 1969 in Brentwood, England; gebürtig Stephen Emery) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moyer debütierte im Jahr 1993 in der britischen Fernsehserie Conjugal Rites, in der er eine der größeren Rollen spielte. In dem Fantasy-Abenteuerfilm Prinz Eisenherz (1997) übernahm er die Titelrolle, und in dem historischen Filmdrama Quills – Macht der Besessenheit (2000) trat er an der Seite von Geoffrey Rush und Kate Winslet auf. Eine der Hauptrollen spielte er neben Anne Parillaud in dem Actionthriller Deadlines (2004); in dem Thriller 88 Minuten (2007) war er an der Seite von Al Pacino und Leelee Sobieski zu sehen.

Von September 2008 bis August 2014 war Moyer als Vampir Bill Compton in der HBO-Serie True Blood, basierend auf der Sookie-Stackhouse-Buchreihe von Charlaine Harris, zu sehen. Er ist mit Anna Paquin liiert, am 21. August 2010 heirateten die beiden in Malibu. Im September 2012 wurden sie Eltern von Zwillingen.[1]

Moyer ist außerdem Vater eines im Jahr 2000 geborenen Sohnes und einer im Jahr 2002 geborenen Tochter.[2]

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stephen Moyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. [1]
  2. Biografie in der IMDb, abgerufen am 4. Dezember 2007