Sumpf-Hornklee

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sumpf-Hornklee
Sumpf-Hornklee (Lotus pedunculatus)

Sumpf-Hornklee (Lotus pedunculatus)

Systematik
Eurosiden I
Ordnung: Schmetterlingsblütenartige (Fabales)
Familie: Hülsenfrüchtler (Fabaceae)
Unterfamilie: Schmetterlingsblütler (Faboideae)
Gattung: Hornklee (Lotus)
Art: Sumpf-Hornklee
Wissenschaftlicher Name
Lotus pedunculatus
Cav.

Der Sumpf-Hornklee (Lotus pedunculatus) ist eine Pflanzenart, die zur Familie der Hülsenfrüchtler (Fabaceae) gehört.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vegetative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sumpf-Hornklee ist eine ausdauernde krautige Pflanze. Die meist kahlen Stängel sind hohl und werden 20 bis 90 Zentimeter groß, die Pflanzen bilden unterirdische Ausläufer.

Die dreizählig gefingerten Laubblätter bestehen aus ganzrandigen Blättchen, die breit lanzettlich bis verkehrt-eiförmig sind und auf deren Unterseite die Seitenrippen klar erkennbar sind. Es sind je Blatt zwei Nebenblätter vorhanden, die den Blättchen ähneln.

Generative Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sumpf-Hornklee blüht im Juni und Juli. Der doldige Blütenstand enthält fünf bis zwölf Blüten.

Die zwittrigen Blüten sind zygomorph und fünfzählig. Der Kelch ist von halber Länge der Krone, die fünf gleichen, lang gewimperten Kelchzähne sind an den Knospen nach außen aufgebogen, zwischen den beiden oberen Kelchzähnen findet sich eine spitze Bucht. Die gelbe Krone ist 10 bis 14 Millimeter lang. Die Staubblätter sind bis auf das obere sämtlich miteinander zu einer Röhre verwachsen.

Die kahlen Hülsenfrüchte enthalten zahlreiche Samen.

Die Chromosomenzahl beträgt 2n = 12.

Vorkommen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sumpf-Hornklee ist in Europa und Nordafrika heimisch und weit verbreitet. Als Neophyt findet er sich darüber hinaus in Australasien, Ozeanien sowie Nord- und Südamerika.[1] Er gedeiht meist auf halbschattigen Standorten auf relativ nährstoffarmen, schwach sauren bis mäßig basischen Böden. Er ist in Mitteleuropa eine Charakterart des Verbandes Calthion, kommt darüber hinaus auch im Verband Juncion acutiflori, im Molinion-Verband und in feuchten Arrhenathereten vor.[2]

Taxonomie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synonyme für Lotus pedunculatus Cav. sind: Lotus granadensis Zertova, Lotus uliginosus Schkuhr, Lotus uluginosus Schkuhr.[1]

Nachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Datenblatt bei International Legume Database Information Service = ILDIS - LegumeWeb - World Database of Legumes, Version 10.38 vom 20. Juli 2010.
  2. Erich Oberdorfer: Pflanzensoziologische Exkursionsflora für Deutschland und angrenzende Gebiete. 8. Auflage. Verlag Eugen Ulmer, Stuttgart 2001, ISBN 3-8001-3131-5. Seite 599.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sumpf-Hornklee (Lotus pedunculatus) – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien