Susan Athey

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Susan Athey bei der TechCrunch Disrupt 2014

Susan Carleton Athey (* 29. November 1970[1] in Boston) ist eine US-amerikanische Wirtschaftswissenschaftlerin und Professorin an der Stanford University. Schwerpunkte ihrer Forschung sind Marktdesign, Auktionstheorie, statistische Analyse von Auktionen, theoretische und empirische Untersuchungen der Internet-Suche, Online-Werbung und Nachrichtenmedien.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1991 schloss Athey ihr Studium an der Duke University in Durham mit einem Bachelor in Wirtschaftswissenschaften, Mathematik und Informatik ab. 1995 erwarb sie an der Stanford University in Stanford mit der Arbeit Comparative Statics in Stochastic Problems with Applications einen Ph.D.

Eine erste Juniorprofessur („Assistant Professor“ 1995, „Associate Professor“ 1997) hatte sie am Massachusetts Institute of Technology in Cambridge. 2001 übernahm sie eine Professur („Associate Professor“) an der Stanford University in Stanford. Von 2006 bis 2012 war sie Professorin für Wirtschaftswissenschaften an der Harvard University. Seit 2013 hat sie wieder eine Professur an der Stanford University inne.

Athey ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Susan Athey in der Encyclopædia Britannica; abgerufen am 11. Oktober 2010