Sven Bømwøllen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sven Bømwøllen
Entwickler Phenomedia
Plattform Windows
Genre Arcade, Jump ’n’ Run
Spiele
Sven Bømwøllen (erster Teil 2002)
Mach’s noch einmal, Sven (letzter Teil 2007)

Sven Bømwøllen ist eine PC-Spielereihe, die von Phenomedia entwickelt wurde. Der gleichnamige erste Teil erschien im Jahr 2002.

Ziel des Spiels ist es, mit einem schwarz-braunen Schaf namens Sven die weißen Schafe der Herde zu bespringen. In den folgenden Jahren wurden noch weitere Auskopplungen des Spiels veröffentlicht, die allesamt eine Altersfreigabe ab 12 Jahren haben, dazu verschiedene Kompilationen.

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sven Bømwøllen (April 2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Arcade-Version von Sven Bømwøllen wurde am 18. Februar 2002 zunächst als kostenloser Download über bild.de veröffentlicht.[1] Im Spiel geht es darum, in 90 Sekunden alle weißen Schafe der Herde zu bespringen. Dies wollen allerdings Schäfer Lars Einnicken und sein Hund Wøtan verhindern. Über den Schafen befindet sich eine Anzeige in Form einer Sonne und einer wechselnden Anzahl von Wolken, die die Laune der Schafe bekannt gibt. Sinkt diese zu sehr ab, wird das Schaf wütend und tritt Sven bei Kontakt zwischen die Beine. Vom Spiel gibt es eine kostenlose Variante, sowie zwei erweiterte Versionen mit mehr Leveln. Nach Ablauf der Zeit tauchen Außerirdische auf und Beamen ein Schaf nach dem anderen weg. Zwischendurch ist es möglich sich von den Aliens wegbeamen zu lassen, um so etwas außerirdische Geschwindigkeit zum Bespringen der Schafe zu erlangen. Ebenfalls ist es möglich den Hund als Schaf zu betrachten.

Bild.de nutzte die Exklusivrechte für die Downloadversion wie zuvor bei Moorhuhn 3 um die Reichweite seiner Seite zu vergrößern und neue Nutzer anzulocken.[2][3] Binnen einer Woche wurden nach Angaben von Phenomedia 900.000 Kopien des Spiels heruntergeladen.[4] Ende März veröffentlichte Phenomedia in Zusammenarbeit mit ak tronic eine kostenpflichtige, erweiterte Handelsversion. Diese stieg zu Anfang April auf Platz 1 der deutschen Spieleverkaufscharts im Segment bis 28 € ein.[5] Phenomedia hoffte auf einen erfolgreichen Nachfolger seiner Moorhuhn-Spiele, dessen Einnahmen allmählich zurückgingen. Daneben waren zwei Phenomedia-Manager ins Visier von Untersuchungen der Staatsanwaltschaft Bochum wegen des Verdachts auf Bilanzfälschung geraten, was zu einem deutlichen Wertverlust der Unternehmensaktie geführt hatte.[6] Am 15. Mai meldete die Phenomedia AG in Folge des Bilanzskandals Insolvenz an.[7] Der Verband der Unterhaltungssoftware Deutschland vergab im November 2002 einen Sales Award in Gold für den Verkauf von mehr als 100.000 Einheiten innerhalb von zwölf Monaten.[8] Im Rahmen des Insolvenzprozesses wurde das Spielegeschäft der Phenomedia mit den Marken Moorhuhn und Sven Bømwøllen von ak tronic und Finanzinvestoren übernommen und in die Phenomedia Publishing GmbH überführt.[9]

Sven Zwø (Dezember 2002)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Spielprinzip ist dasselbe wie beim Vorgänger geblieben, aber es gibt einige Neuerungen: Lars’ Nichte Brømse macht jetzt auch Jagd auf Sven. Zwar schadet der Kontakt nicht dem Leben, dafür verliert der Spieler 20 Sekunden wertvolle Spielzeit. Zwischendurch erscheinen die Außerirdischen in Person und versuchen Sven und die anderen Schafe zu untersuchen.

Sven XXX (Dezember 2003)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der 3. Arcade-Version der Reihe gibt es einige Neuerungen. Nun können zwei Spieler im Multiplayer-Modus Sven und seinen Klon spielen. Außerdem wurden viele neue Plätze hinzugefügt, wie zum Beispiel das Kino, der Nordpol, Schrebergärten und der Planet der Aliens. Als kleines Bonbon gibt es Extralevel, in denen der Spieler Brømse, Lars oder einen Alien spielen kann.

Sven 004 (September 2004)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sven 004 ist eine weitere Arcade-Version von Sven Bømwøllen. Das alte Spielsystem wird beibehalten, doch es gibt einige Änderungen: Sven kann jetzt mit auf einen Rasenmäher steigen und damit durch die Gegend fahren. Aus Löchern im Boden schauen Frettchen, die von Sven mehr oder weniger besprungen werden können. Außerdem gibt es ein paar neue Feinde, wie zum Beispiel den Jäger.

Sven kommt!!! (September 2005)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sven kommt!!! ist das erste Jump-’n’-Run-Spiel der Reihe und komplett in 3D animiert. Der Spieler muss durch 30 unterschiedliche Level spielen und dabei wie auch in den Vorgängern Schafe bespringen. Als Boni gibt es Münzen, Bonbons (wirken auf Highscore), Geschenke (Zeitbonus), Aphrodisiakum (verbessert die Laune der Schafe, an denen man vorbeikommt), Herzen (verbessert die Laune aller Schafe), Magic Mushrom und Blitze (Sven bewegt sich temporär langsamer oder schneller).

Sven Gut zu Vögeln (August 2006)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sven Gut zu Vögeln ist das zweite Jump-’n’-Run-Spiel der Reihe. Es gibt 30 verschiedene Level, die in jeweils zwei Unterlevel unterteilt sind. Außerdem gibt es neue Gegner, wie zum Beispiel der Hund Tøle, der Wolf Fred und die Wespe. Als Neuheit können die ersten beiden mit Äpfeln bzw. Kokosnüssen durch einen Wurf betäubt und dann auch besprungen werden.

Mach’s noch einmal, Sven (Februar 2007)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mach’s noch einmal, Sven ist wieder eine Arcadeversion des Spiels, doch diesmal auch in 3D. Wie in den anderen Versionen auch geht es hauptsächlich darum, mit dem Bock die Schafe zu bespringen. Diesmal kann dazu auch das Wetter genutzt werden (z. B. macht Sonnenuntergang die Schafe romantischer). Der Spieler kann diesmal durch 50 Level spielen, das sind 20 mehr als bei den Vorgängerversionen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Neues Phenomedia-Game auf Bild.de. Abgerufen am 2. September 2021.
  2. Marco Dettweiler: Software: Archiv: Phenomedias neuer Marketing-Coup. In: FAZ.NET. ISSN 0174-4909 (faz.net [abgerufen am 2. September 2021]).
  3. Bild.de bietet exklusiv Online-Spiel "Sven Bomwollen" an. Abgerufen am 2. September 2021.
  4. Phenomedia mit "Sven"-Erfolg sehr zufrieden. Abgerufen am 2. September 2021.
  5. Charts: "MGS 2" stößt "GTA 3" vom Thron. Abgerufen am 2. September 2021.
  6. n-tv NACHRICHTEN: Hoffen auf "Sven Bomwollen". Abgerufen am 2. September 2021.
  7. Ausgeballert: Phenomedia ist pleite. Abgerufen am 2. September 2021.
  8. VUD vergibt Sales Awards. Abgerufen am 2. September 2021.
  9. : 'Moorhuhn'-Macher bei Phenomedia schütteln Vergangenheit ab. Abgerufen am 2. September 2021.