Sven Vermant

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sven Vermant

Sven Vermant als Spieler
des FC Schalke 04 im Jahre 2005

Spielerinformationen
Geburtstag 4. April 1973
Geburtsort LierBelgien
Größe 183 cm
Position zentraler Mittelfeldspieler
Vereine in der Jugend
1978–1989
1989–1990
1990–1991
VK Hooikt
KV Mechelen
VK Hooikt
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1991–1993
1993–2001
2001–2005
2005–2008
2008–2010
KV Mechelen
FC Brügge
FC Schalke 04
FC Brügge
FC Knokke
21 0(4)
243 (67)
98 0(6)
69 0(5)
46 (23)
Nationalmannschaft
1998–1999
1993–1995
1995–2004
Belgien U-18
Belgien U-21
Belgien
2 0(1)
8 0(7)
18 0(0)
Stationen als Trainer
2008–2009
2009–2010
2010–2011
2011–2012
2013–
FC Knokke (Co-Tr.)
FC Brügge (Jugend)
FC Brügge II
FC Brügge (Sportdirektor)
FC Brügge (Jugend)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Sven Vermant (* 4. April 1973 in Lier) ist ein ehemaliger belgischer Fußballspieler. Nach seinem Karriereende als Aktiver begann er eine Karriere als Fußballtrainer und Sportdirektor.

Karriere[Bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten]

Vermant begann seine Karriere beim VK Hooikt. 1989 wechselte er zum KV Mechelen, kehrte aber bereits nach einer Saison zum VK Hooikt zurück. 1991 wechselte er wieder zum KV Mechelen und blieb diesmal zwei Jahre dort. 1993 wechselte er zum FC Brügge. Mit dem FC Brügge wurde er 1995 und 1997 belgischer Meister und 1995 und 1996 belgischer Pokalsieger. Zur Saison 2001/02 wechselte er ablösefrei zum FC Schalke 04. Mit dem FC Schalke 04 wurde er 2002 DFB-Pokalsieger. Von 2005 bis 2008 spielte er erneut für den FC Brügge. Im Juli 2008 wechselte er zum FC Knokke, wo er kurzzeitig auch Co-Trainer des Cheftrainers Henk Houwaart war.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Vermant debütierte am 23. August 1995 für die belgische Fußballnationalmannschaft in einem Freundschaftsspiel gegen Deutschland. 2002 nahm er mit Belgien an der Fußball-Weltmeisterschaft teil und erreichte dabei das Achtelfinale. Sein letztes Länderspiel absolvierte Vermant am 4. September 2004 in einem WM-Qualifikationsspiel gegen Litauen. Insgesamt trug er 18 mal das Nationaltrikot.

Erfolge[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]