Türkischer Rat

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Türkischer Rat
Türk Şurası (aserbaidschanisch)
Түрік кеңесі (kasachisch)
Түрк кеңеш (kirgisisch)
Türk Keneşi (türkisch)
Turkic Council (englisch)
Flagge des Türkischen Rates.
  • Mitgliedsstaaten
  • potenzielle Mitgliedsstaaten Turkmenistan und Usbekistan
  • Türkische Republik Nordzypern
  • Mitglieder TurkeiTürkei Türkei

    AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan

    KasachstanKasachstan Kasachstan

    KirgisistanKirgisistan Kirgisistan

    UsbekistanUsbekistan Usbekistan (potenziell)

    TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan (potenziell)

    Amtssprachen Aserbaidschanisch, Kasachisch, Kirgisisch, Türkisch, Englisch [1]
    Sitz TurkeiTürkei Türkei, Istanbul, (Generalsekretariat)
    AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan, Baku (Parlamentarische Versammlung)
    KasachstanKasachstan Kasachstan, Astana

    (Türkische Akademie)

    Gründung 3. Oktober 2009
    Zeitzonen UTC +2 bis +6

    Der Türkische Rat (aserbaidschanisch Türk Şurası, kasachisch Түрік кеңесі, kirgisisch Түрк кеңеш, türkisch Türk Keneşi) ist eine internationale Organisation von mehreren Turkstaaten.

    Der Türkische Rat wurde am 3. Oktober 2009 in Nachitschewan mit der Unterzeichnung des Nachitschewan-Vertrags durch Aserbaidschan, Kasachstan, Kirgisistan und der Türkei gegründet. Er ist zu vergleichen mit dem Commonwealth of Nations, dem Europarat oder der Arabischen Liga. Die beiden Turkstaaten Usbekistan und Turkmenistan lehnen einen Beitritt aufgrund ihrer neutralen Außenpolitik ab.

    Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Die Organisation hat drei Zentren: Istanbul, Baku, Astana. In Istanbul befindet sich das Verwaltungszentrum, in Baku die parlamentarische Versammlung und in Astana befindet sich die Türkische Akademie.

    • Generalsekretariat, Istanbul
      • Rat der Staatspräsidenten
      • Rat der Außenminister
      • Rat der Beamtenexperten
      • Rat der Weisen (Aksakallar Konseyi)
    • Parlamentarische Versammlung (TÜRKPA), Baku
    • Türkische Akademie, Astana
    • Gemeinsame Verwaltung der türkischen Kultur und Künste (TÜRKSOY), Ankara
    • Türkischer Arbeitsrat

    Die Staatspräsidenten des Rats treffen sich zweimal jährlich, einmal offiziell und einmal inoffiziell. Abgeordnete und Parlamentspräsidenten treffen sich im Rahmen der parlamentarischen Versammlung in Baku.

    Mitgliedsstaaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Staat Bevölkerung Fläche (km²) BIP (nominal) 2013[2] BIP pro Kopf (nominal) 2013[3] Geschätztes BIP pro Kopf (nominal) 2019[3]
    TurkeiTürkei Türkei 78.741.053[4] 783.562 822,1 Mrd. $ 10.721 $ 13.301 $
    AserbaidschanAserbaidschan Aserbaidschan 9.593.000[5] 86.600 73,6 Mrd. $ 7.812 $ 11.674 $
    KasachstanKasachstan Kasachstan 17.753.200[6] 2.724.900 231,9 Mrd. $ 13.509 $ 20.609 $
    KirgisistanKirgisistan Kirgisistan 5.551.900[7] 199.900 7,2 Mrd. $ 1.280 $ 1.898 $
    Türkischer RatTürkischer Rat Türkischer Rat 111.639.153 3.794.962 1.134,8 Mrd. $ 10.411 $ 13.718 $

    Potenzielle Mitgliedsstaaten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Staat Bevölkerung Fläche (km²) BIP (nominal) BIP pro Kopf (nominal)
    UsbekistanUsbekistan Usbekistan 31.576.400 448.978 56,8 Mrd. $ 1.878 $
    TurkmenistanTurkmenistan Turkmenistan 5.171.943 488.100 41,8 Mrd. $ 7.986 $

    Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    1. Turkkon.org (türkisch; PDF; 175 kB)
    2. 2013, Worldbank, http://data.worldbank.org/indicator/NY.GDP.MKTP.CD
    3. a b http://www.imf.org/external/pubs/ft/weo/2014/02/weodata/weorept.aspx?pr.x=24&pr.y=10&sy=2010&ey=2019&scsm=1&ssd=1&sort=country&ds=.&br=1&c=912%2C186%2C925%2C916%2C927%2C917&s=NGDPD%2CNGDPDPC%2CPPPGDP%2CPPPPC&grp=0&a=
    4. The Results of Address Based Population Registration System, 2015. Turkish Statistical Institute, abgerufen am 13. Januar 2017 (englisch).
    5. The State Statistical Committee of the Republic of Azerbaijan. Abgerufen am 10. Januar 2016 (xls, englisch).
    6. Population of Kazakhstan. Ministry of National Economy of the Republic of Kazakhstan Committee on Statistics, abgerufen am 8. Januar 2017 (englisch).
    7. Bevölkerungszahlen 2009 und 2011 (Memento vom 31. Januar 2012 im Internet Archive) (Kirgisisch/Russisch)

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]