TSV Krähenwinkel/Kaltenweide

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TSV KK
Name Turn- und Sportverein
Krähenwinkel Kaltenweide e.V.
Vereinsfarben Rot-Blau
Gegründet 1910
Mitglieder 1.048 (1. Januar 2011)
Abteilungen Fußball, Badminton, Tischtennis,
Pétanque, Tanzen, Turnen und Volleyball
Homepage www.tsv-kk.de
Blick auf den Vereinsplatz

Der Turn- und Sportverein Krähenwinkel Kaltenweide e.V., oder kurz TSV KK, ist ein Sportverein in Langenhagen. Er bietet seinen Mitgliedern Sport in den Sparten Fußball, Badminton, Tischtennis, Pétanque, Tanzen, Turnen und Volleyball. Zudem bietet der Verein auch die Prüfungsabnahme des Deutsche Sportabzeichens an.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verein wurde 1910 gegründet.

Mitgliederzahlen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitgliederverteilung, Stand: 1. Januar 2011

Erwachsene Jugendliche Gesamt
568 480 1.048
Fußball Turnen Tischtennis Volleyball Pétanque Badminton Tanzen
544 314 88 67 31 21 8

Vereinsgelände[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Vereinsgelände befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Waldsee in Krähenwinkel, und zwischen den Ortschaften Twenge (Kaltenweide) und Krähenwinkel. Zum Vereinsgelände gehören das Vereinsheim, welches sich seit 2011 im Umbau befindet, fünf Fußballplätze (A-, B-, C-, D- und E-Platz), zwei Pétanqueplätze (Bouledrome), eine Mehrzweckhalle, eine Asphaltspielfläche sowie eine Anlage für Sandsportarten, wie Beachvolleyball etc.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußball[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Herren-Mannschaft der Fußballsparte erreichte in der Saison 1991/92, durch den Gewinn des Niedersachsenpokals in der Vorsaison, die Teilnahme am DFB-Pokal. In der 2. Runde unterlagen die „Krähen“ auswärts mit 1:4 beim SSV Reutlingen 05. Im Jahre 2015 stieg die erste Mannschaft in die Landesliga Hannover auf.

Die 1. Alte Herren (Ü32) gewann in den Jahren 2011, 2014 und 2015 die Niedersachsenmeisterschaft und belegte im Jahr 2012 und 2015 jeweils den 3. Platz beim 7. und 10. Deutschen Altherren Supercup in Neuler und Oyten. Sie ist somit erster und einziger Titelverteidiger auf Landesebene seit der Einführung der Niedersachsenmeisterschaft im Jahre 1988.

Pétanque[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mannschaft nahm vom 25. bis zum 26. Oktober 2008, nach Gewinn der niedersächsischen Landesmeisterschaft, an der Aufstiegsrunde zur Bundesligasaison 2009 teil. In der ersten Qualifikationsrunde, welche in drei Gruppen ausgespielt wird, belegten die KK'ler hinter der Freiburger Turnerschaft von 1844 den zweiten Tabellenplatz ihrer Gruppe und konnten sich so für die zweite Runde, der Endrunde, qualifizieren. Hier wurden jedoch die Partien gegen die Pétanque Freunde Saarbrücken und gegen die Boulefreunde Hauenstein mit 2:3 verloren. In der Endrundentabelle belegte man somit lediglich den vierten Platz und verpasste nur knapp den Aufstieg.

Bekannte Sportler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]