Tagebuchliteratur

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Tagebuchliteratur ist Literatur, die sich auf echte oder fiktionale Tagebücher stützt. Die ursprüngliche Form des Tagebuches ist das private Tagebuch.[1] Hiervon entfremdet sind zur Veröffentlichung bestimmte Tagebücher.[1] Die Instrumentalisierung des fiktionalen Tagebuches kulminiert im Tagebuchroman, der wegen seiner Unmittelbarkeitsfiktion dem Briefroman vergleichbar ist.[2]

Beispiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Privattagebuch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tagebuchroman[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b uni-bielefeld.de@1@2Vorlage:Toter Link/www.uni-bielefeld.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. teachsam.de