Tastsinn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übergeordnet
Wahrnehmung
Untergeordnet
Taktile Wahrnehmung
Wahrnehmung von Schalldruck
Magnetsinn über taktile Wahrnehmung
Wahrnehmung von Wind
Gene Ontology
QuickGO

Der Begriff Tastsinn bezeichnet die Fähigkeit lebender Wesen, Berührungen wahrzunehmen. Grundlage des Tastsinns ist der mechanische Anteil der Oberflächensensibilität. Die Wahrnehmung über den Tastsinn wird als taktil, das aktive Ertasten auch als haptisch bezeichnet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Wiktionary: Tastsinn – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen