Textil im Wuppertal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Textil im Wuppertal ist eine Zusammenstellung von rund 30 bedeutenden kulturhistorischen Bauwerken mit Bezug zur Textilindustrie in Wuppertal. Es handelt sich dabei zumeist um als Baudenkmal geschützte Bauwerke.

Die nähere Geschichte wird auf rund 70 Schildern an den Häusern kurz geschildert. Unter den bedeutenden Bauwerken sind Wohnhäuser von Heimwebern in Unterbarmen, Bleicherhäuser im Rauental, Färbereien in Oberbarmen, Bandfabriken in Wichlinghausen und Langerfeld, Futterstoffwebereien an der Friedrich-Ebert-Straße, Konfektionsbetriebe und Handelshäuser in der Hofaue.

In zwei Zentren wird über diese Route informiert. Zum einen in der Gaststätte „Diebels im Kolkmannhaus“ und zum anderen in der zum Kulturzentrum „Die Färberei“ gehörende Gaststätte. Drei der vier Texilmuseen befinden sich in denkmalgeschützten Häusern. Darunter das Museum für Frühindustrialisierung, das Bandwirkermuseum und die Bandweberei Kafka. Das Projekt, das von dem Kulturbüro Wuppertal, einem Arbeitskreis engagierter Bürger, Unternehmen und Vereine, und den Textilmuseen konzipiert und realisiert wurde, bekam finanzielle Unterstützung durch das Ministerium für Städtebau und Wohnen, Kultur und Sport des Landes Nordrhein-Westfalen.

Liste der Stationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Objekt: Kurze Beschreibung des Objektes
  • Ort: Stadtbezirk und Wohnquartier
  • Baudenkmal: Verlinkung, wenn es sich um ein Baudenkmal geschütztes Bauwerk handelt
# Objekt Ort Baudenkmal Bild
1 Das Fabrikensemble der Herminghaus & Co., auch als “Zanella”-Futterstofffabrik bekannt. Elberfeld-West
Arrenberg
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Friedrich-Ebert-Str 0197.jpg
2 Das Entwicklungsinstitut (Textiltechnisches Institut TTI) und die Konzernzentrale der ehemaligen Vereinigte Glanzstoff-Fabriken AG, später Acordis AG. Elberfeld
Elberfeld-Mitte
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Neumarktstr 0004.jpg
3 Das Verwaltungsgebäude der Industrie- und Handelskammer, auch Verbändehaus. Elberfeld
Elberfeld-Mitte
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal - Städtisches Verwaltungsgebäude Alexanderbrücke 01 ies.jpg
4 Das Gebäude der Gold-Zack Werke AG wird heute als Gewerbehof genutzt. Elberfeld
Nordstadt
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Wiesenstr 0007.jpg
5 Die ehemalige Remise (im Bild) der Flechterei Otto & Albert Rübel, heute Magma-Design – Teppichmanufaktur. Elberfeld
Nordstadt
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Wiesenstr 0003.jpg
6 Die ehemalige Zwirnerei Wilh. Hebebrand GmbH. Elberfeld
Nordstadt
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Uellendahler Str 0012.jpg
7 Die ehemalige Seidenweberei Frowein & Co. GmbH. Elberfeld
Ostersbaum
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Uellendahler Str 0001.jpg
8 Die ehemalige Schnürriemenfabrik Arthur Huppertsberg GmbH, heute Gründer- und Kulturzentrum. Elberfeld
Ostersbaum
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Hagenauer Str 0007.jpg
9 Die ehemalige Textilschule und Höhere Webeschule Elberfeld. Elberfeld
Elberfeld-Mitte
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Doppersberg 0001.jpg
10 Das ehemalige Textilhandelshaus Kolkmannhaus, heute kulturelles Gründerzentrum, Sitz der Bergischen Musikschule und der „Galerie im Kolkmannhaus“ der Bergischen Universität Wuppertal. Elberfeld
Elberfeld-Mitte
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Kolkmannhaus.jpg
11 Das „Textilhaus“; ehemalige Färberei und Textilkaufhaus. Elberfeld
Elberfeld-Mitte
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Hofaue 2014 017.JPG
12 Die ehemalige Flechterei Gebr. Bockmühl nicht erhalten
13 Das Fabrikensemble der ehemaligen Band- und Litzenfabrik Wilhelm Büsgen GmbH & Co. KG, heute SHAPE 3 Innovative Textiltechnik GmbH. Barmen
Friedrich-Engels-Allee
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Fabrikgebaeude Buesgen.jpg
14 Die Rheinische Möbelstoff-Weberei, vormals Dahl & Hunsche AG. Barmen
Loh
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste, Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal - Hünefeldstraße - RMW 02 ies.jpg
15 Wohnhaus des Hermann Enters, einige Wohnungen wurden von Heimwebern genutzt. Heute Im Böckmannsbusch 31/33 Barmen
Kothen
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Im Böckmannsbusch 0007.jpg
16 Das Fabrikensemble der Flechterei Rittershaus & Blecher GmbH. Barmen
Friedrich-Engels-Allee
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Besenbruchstr 0015.jpg
17 Die ehemalige Textilmanufaktur Caspar Engels Söhne, heute Historisches Zentrum, Engels-Haus und Museum für Frühindustrialisierung. Barmen
Friedrich-Engels-Allee
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
280505 001 Engelshaus Barmen.jpg
18 Die ehemalige Preußische Bandwirkerschule, heute Bandwirkermuseum. Ronsdorf
Blutfinke
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Ronsdorf - Bandwirkermuseum 01 ies.jpg
19 Die ehemalige preußische höhere Fachschule für Textilindustrie, dann Ingenieurschule für das Textilwesen, heute das Ausbildungszentrum der Rheinischen Textilindustrie e.V. Heckinghausen
Berufskolleg Werther Brücke Aussenstelle Gewerbeschulstraße Wuppertal 30.jpg
20 Die Konzernzentrale der Vorwerk & Co. KG, Teppich- und Möbelstoffherstellung. Barmen
Barmen-Mitte
geprüft
Wuppertal Mühlenweg 0007.jpg
21 Die ehemalige Band- und Gummibandfabrik Vorwerk & Sohn – Abteilung Textilwerke. Oberbarmen
Oberbarmen-Schwarzbach
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Kleiner Werth 0028.jpg
22 Das Fabrikensemble der Barthels-Feldhoff GmbH & Co. KG – Textilwerke, traditionelle und High-Tech Produkte. Oberbarmen
23 Die Strangfärberei Dungs & Co., heute Kulturzentrum „Die Färberei“, Infopunkt in der Gaststätte. Oberbarmen
Oberbarmen-Schwarzbach
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal - Die Färberei 04 ies.jpg
24 Die ehemalige Flechterei Emil Flüs GmbH. Oberbarmen
Wichlinghausen-Nord
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Kreuzstr 46.jpg
25 Das Fabrikensemble der Bandfabrik W. Schüller & Sohn GmbH, heute unter anderem Künstlerateliers. Oberbarmen
Wichlinghausen-Nord
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
26 Das Fabrikensemble der ehemaligen Bandfabrik Gebr. Mardey & Co., heute Bandweberei Kafka („produzierendes Museum“). Langerfeld-Beyenburg
Ehrenberg
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Beyeröhde 0008.jpg
27 Die Bandfabrik Carl Kettler, heute Kulturzentrum „Bandfabrik- Kultur am Rand e.V.“. Langerfeld-Beyenburg
Ehrenberg
Wuppertal Langerfeld - Bandfabrik Carl Kettler 05 ies.jpg
28 Die ehemalige Zollbrücke Heckinghauser Brücke, Textilienschmuggel. Heckinghausen
Heckinghausen
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Heckinghausen 0002.jpg
29 Das Fabrikensemble der ehemaligen Kunstseidenspinnerei J. P. Bemberg AG, heute Membrana GmbH. Langerfeld-Beyenburg
Rauental
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal - Industriepark Membrana 02 ies.jpg
30 Das Bleicherhaus Tönnies, Bandfabrik Emil Kikuth. Seit Sommer 2010 Heimat der Bandweberei Kafka Langerfeld-Beyenburg
Rauental
Eintrag in der Wuppertaler Denkmalliste
Wuppertal Öhder Str 0025.jpg
31 Die Seidenweberei Gebhard & Co. AG. Vohwinkel
Vohwinkel-Mitte
Wuppertal Kaiserstraße 0002.jpg

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Textil im Wuppertal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien